M&G: STACHELBEEREN mit BANANE

leicht
( 13 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
ZUTATEN:
Stachelbeeren frisch, grüne 1 kg
Bananen frisch, ohne Schale 200 gr.
Vanilleextrakt, eigene Herst. 2 TL
Gelierzucker 2:1 500 gr.
Salz 1 kleine Prise
Arrak 1 EL

Zubereitung

VORBEREITUNG:

1.Stachelbeeren waschen und Stiele sowie Krönchen abschneiden. Danach die Stachelbeeren in einem Standmixer (oder mit dem Pürierstab) sehr fein pürieren. Diese Masse durch ein feines Haarsieb streichen, damit die Körnchen entfernt werden können (mein Mann mag sie nicht). Ich hatte durchgesiebt eine Menge von 800 gr. Stachelbeermus. 2 große geschälte Bananen ergaben die Menge von etwas mehr als 200 gr..

ZUBEREITUNG:

2.Bananen in Scheiben schneiden. Fruchtmus in einen entsprechend großen Kochtopf füllen und die in Scheiben geschnittenen Bananen zugeben. Mit dem Pürierstab die Bananen soweit zerkleinern, bis von ihnen nichts mehr zu sehen ist. Salz, Arrak, Vanilleextrakt und Gelierzucker zugeben und gründlich verrühren.

3.Die Masse zum kochen bringen. Das sprudelnde Mus 4-5 Min. kochen lassen und dann eine Geliersprobe nehmen. Ist die Probe in Ordnung, die heiße Masse mit Hilfe eines Einfüllstutzen in die vorbereiteten Gläser füllen. Die Gläser sollten bis knapp unter den Rand gefüllt und sofort verschlossen werden. So voll gefüllt brauchen sie nicht mehr gedreht werden.

4.Auf die kalten Gläser Etiketten mit Inhaltsangabe und Einkochdatum kleben. So sind sie bestens für die Vorratslagerung ausgestattet.

HINWEIS:

5.Die Zugabe von Bananen hat dem Fruchtaufstrich eine samtige, fein säuerliche Note beschert. Die Konsistenz erinnert an selbstgemachten Apfelmus. Da die Bananen genug eigene Süße mitbrachten, konnte ich auch hier auf 2:1 Gelierzucker für die Zubereitung zurückgreifen. Ich finde, eine gelungene, geschmackliche Zusammenstellung.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „M&G: STACHELBEEREN mit BANANE“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 13 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„M&G: STACHELBEEREN mit BANANE“