Kartoffelbrötchen

Rezept: Kartoffelbrötchen
innen locker, außen knusprig.............
11
innen locker, außen knusprig.............
4
7237
Zutaten für
12
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
300 g
Kartoffeln - Gewicht nach dem Schälen
Salz zum Kochen
350 ml
Wasser
360 g
Mehl type 550
200 g
Roggenmehl Type 1150
2 TL
Salz
2 EL
Öl
20 g
Hefe frisch
1 Prise
Zucker
250 ml
Kartoffelwasser
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
06.07.2016
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
489 (117)
Eiweiß
1,6 g
Kohlenhydrate
2,6 g
Fett
11,3 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Kartoffelbrötchen

ZUBEREITUNG
Kartoffelbrötchen

1
Kartoffeln grob würfeln und im Salzwasser weich kochen. Abgießen und dabei das Kartoffelwasser auffangen, 250 ml davon bereit halten und auf lauwarm herunter kühlen lassen. Kartoffeln gründlich zerquetschen, abkühlen lassen.
2
Hefe in Schüssel bröseln, mit der Prise Zucker bestreuen und etwas lauwarmem (!) Kartoffelwasser begießen. Alles so lange verrühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat.
3
Beide gesiebten Mehle, Salz, Öl, restliches Kartoffelwasser und Hefegemisch vermengen, mit den Knethaken des Handrührgerätes grob verkneten und dann die zerstampften Kartoffeln zufügen. Nun alles mindestens 10 Min. verkneten. Der Teig muss glänzen und sich beim Kneten glatt von der Schüsselwand wegdrehen. Er ist sehr weich.
4
Mehl auf eine Unterlage sieben, den weichen Teig drauf geben, ihn ebenfalls noch mit etwas Mehl bestäuben und per Hand durchkneten, bis er nicht mehr klebt. Notfalls dabei die Hände immer wieder mal in Mehl tauchen.
5
Zur weiteren Verarbeitung gibt man ihn auf eine bemehlte Arbeitsfläche, breitet ihn mit der flachen Hand zu einem Rechteck aus. Dann schlägt man ihn von der Längsseite bis zur Mitte ein und klappt die andere Seite drüber. Das gleiche wiederholt man dann von der Schmalseite noch einmal und formt dann daraus eine dicke Rolle. Hände dabei wieder immer mal in Mehl tauchen.
6
Aus der Rolle dann 12 gleichgroße Portionen schneiden und sie zu Kugeln formen. Diese mit der flachen Hand leicht plattieren, die Ränder mit beiden Händen zur Mitte zusammen drücken, sodass die Unterseite glatt und kugelig, und die obere Seite uneben und faltig aussieht. Dazu sagt man "rundschleifen".
7
Die Teiglinge noch einmal etwas mit Mehl bestäuben und mit der zusammengefalteten Seite (also umgedreht) auf zwei mit Backpapier ausgelegte Unterlagen legen, mit einem Tuch abdecken und 15 - 20 Min. ruhen lassen. Sie gehen dann noch mehr auf.
8
Ofen incl. Blech auf 190° aufheizen. Eine Schüssel mit Wasser hinein stellen.
9
Teiglinge nun auf dem Backpapier umdrehen. Blech so weit aus dem Ofen ziehen, dass man sie mit dem Backpapier drauf ziehen kann. Blech zurück schieben und sofort mit Schwung eine Tasse mit kaltem Wasser auf den Backofen-Boden gießen. So entsteht ein Dampf-Schwall. Das nach Hälfte der Backzeit noch einmal wiederholen. Die Schüssel mit dem Wasser sorgt für fortlaufende Feuchtigkeit beim Backen.
10
Backzeit der Brötchen beträgt - je nach Ofen - zwischen 30 und 40 Min. Sie müssen an der Oberfläche schön aufplatzen, eine goldbraune Farbe haben und wenn man auf die Unterseite klopft, müsse sie leicht hohl klingen. Sie lassen sich sehr gut einfrieren und bekommen nach einem erneuten Aufbacken wieder eine tolle Kruste.

KOMMENTARE
Kartoffelbrötchen

Benutzerbild von lunapiena
   lunapiena
Nu weeste, watt wa zum Frühtück wolln! ;-))))). Ich bring auch selber gekochte Marmelade, Käse und Wurst mit.
Benutzerbild von barbara62
   barbara62
....is jebon'gt....;-) Drück Dich/Euch.
Benutzerbild von followRivers
   followRivers
Die sehen ja lecker aus, kann man die auch mit Trockenhefe machen?
Benutzerbild von barbara62
   barbara62
Hallöle...Erst einmal Danke für Deine Bewertung. Zu Deiner Frage. Ich denke schon, aber ich nehme für Teige, die stark aufgehen sollen, lieber frische. Wenn Du die Trockenhefe aber gut in dem warmen Kartoffelwasser auflöst, sollte es eigentlich klappen. LG Barbara
HILF-
REICH!
Benutzerbild von Test00
   Test00
Die gehen nicht besser. Die Zutaten sind perfekt aufeinander abgestimmt. Die Hefemenge ist genau richtig. Ich mache sie ebenso. Der einzige Unterschied ist das ich längere Ruhezeiten beim Teig (bevor ich ihn Rolle) und auch bei den Teiglingen habe. Aber das macht ja eh jeder bissi anders. LG. Dieter
Benutzerbild von sternschnuppe23
   sternschnuppe23
wow- die sehen ja echt lecker aus.mit kartoffeln habe ich noch nie gebacken.muss ich unbedingt mal nachholen.lg christel

Um das Rezept "Kartoffelbrötchen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung