Wildgulasch- STIFADO-Art

Rezept: Wildgulasch- STIFADO-Art
Mit selbstgemachter Pasta
1
Mit selbstgemachter Pasta
9
1639
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
800 g
Wildgulasch
bei mir
Reh & Wildschwein
2 Bund
Lauchzwiebeln
4
Knoblauchzehen
2 EL
Butterschmalz
2 EL
Weißweinessig
2
Lorbeerblätter
1
Zimtstangen
Salz
1 EL
Königspfeffer:
Pfeffer lang,grüner u. roter Pfeffer,Stechuanpfeffer,Piment,Kubebenpfeffer
5
Wacholderbeeren
400 g
Romatomaten
1 Zweigchen
Rosmarin frisch
100 ml
Wasser
100 ml
Spätburgunder Rotwein
1 TL
Knoblauchpfeffer aus meinem KB
etwas
Telly-Cherry-Pfeffer
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
08.05.2016
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
360 (86)
Eiweiß
0,7 g
Kohlenhydrate
1,8 g
Fett
8,4 g
TIPP! Zur Zubereitung
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP! Zur Zubereitung

ÄHNLICHE REZEPTE
Wildgulasch- STIFADO-Art

ZUBEREITUNG
Wildgulasch- STIFADO-Art

1
Lauchzwiebeln putzen und das grüne in Ringe schneiden bis zur Knolle! Knolle ganz lassen, alles gut mit Wasser abbrausen! Knoblauchh schälen und in dünne Scheiben schneiden.
2
Butterschmalz erhitzen und Wildgulasch in Portionen scharf anbraten. Aus dem Topf nehmen und in dem Bratensatz Lauchzwiebeln und Knoblauch 5 Minuten anbraten. Fleishc wieder dazugebne und Essig dazugeben und kurz einkochen. Pfeffer, Lorbeerblätter, Rosmarin, Pfeffer und Zimt dazugeben, (wer mag in einem Teeei)100 ml Wasser dazugeben, salzen und mit Deckel 1 Stunde schmoren.
3
Tomaten waschen, würfeln, Stielansatz wegschneiden und pürrieren und zum Gulasch geben und nochmal 30-45 Minuten schmoren. Danach nochmal abschmecken, Lorbeerblätter, Rosmarinzweig, Zimt, Pfeffer und Wacholderbeeren entfernen.
4
Mit Tellycherrypfeffer abschmecken und mit Pasta servieren!
5
NATÜRLICH KEINEN STRAUCH ROSMARIN! SCHREIBFEHLER!!! BEI MIR WÄRE DAS JA 1 METER HOCHER STRAUCH! :-)

KOMMENTARE
Wildgulasch- STIFADO-Art

Benutzerbild von Waltl
   Waltl
Pfeffer ist immer gut und auch für die Gesundheit ok. Aber letztlich gehts ja um Dein Gulasch, und das ist jedensfalls Spitze - der H.Rosenthal wäre da zweimal gehüpft. LG.v.Manfred !
Benutzerbild von Test00
   Test00
Das ist alles allererste Sahne. Selbstgemachte Pasta und ein herrliches Wildgericht. Leckerer geht gar nicht. LG. Dieter
Benutzerbild von ChinaRalf
   ChinaRalf
Auch mir waere das Rosmarin zu viel. Ist doch sehr dominant. Sonst aber ein super Rezept LG Ralf
Benutzerbild von sTinsche
   sTinsche
Natürlich keinen ganzen Strauch Rosmarin! Hab mich verschrieben. Ein Zweigchen! :-)
Benutzerbild von HOCI
   HOCI
sehr lecker und wieder war ich zuspät um mitessen zu können. schade. glg tine
Benutzerbild von Dreamcoon
   Dreamcoon
Fantastisch wieviel Pfeffer Du benützt.Aber ich liebe Pfeffer. Super gekocht. LG Brigitte
Benutzerbild von sTinsche
   sTinsche
Den Pfeffer kann man auch vor dem Essen wieder rausnehmen! Je nachdem wie pfeffrig man es mag! :-)

Um das Rezept "Wildgulasch- STIFADO-Art" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung