Bärlauchsalz

leicht
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Bärlauch frisch 150 g
Meersalz 600 g

Zubereitung

Gedanken zum Rezept

1.Bei meinen Recherchen nach der Verwendung von Bärlauch bin ich öfters auf die Frage gestoßen, ob Bärlauch gewaschen werden soll oder nicht. Bei der Verarbeitung meiner diesjährigen Ernte ist mir die Idee gekommen, die ich hier vorstellen möchte. Vielleicht sind meine Gedanken auch für andere hilfreich.

Bärlauch waschen und trocknen

2.Frischen Bärlauch waschen. Anschließend die Blätter auf zwei zusammenhängende Stücke der Küchenrolle auslegen. Diese mit einer weitere Lage Tücher abdecken und die nächsten Bärlauchblätter auflegen. Ich habe so 5 bis 6 Lagen übereinander gelegt und immer etwas angedrückt. Zum Schluss dieses Paket vorsichtig zusammenrollen und wieder flach auslegen.

3.Jetzt können die getrockneten Blätter lagenweise entnommen werden. Ich schneide den Bärlauch grob und verarbeite ihn dann weiter. Die benutzten Tücher können durchaus mehrfach verwendet werden, auch wenn das Papier etwas feucht ist. Diese Methode hat auch den Vorteil, dass jedes Blatt angeschaut wird und Schnecken keine Chance haben mit verarbeitet zu werden.

Herstellung von Bärlauchsalz

4.Die oben genannten Mengen gebe ich nach und nach in meine Küchenmaschine und bearbeitet sie so lange bis eine grüne homogene Masse entstanden ist. Diese wird dann auf einem Küchenblech verteilt, das mit Backpapier ausgelegt ist und im Herd bei niedriger Temperatur getrocknet.

5.Ist das Bärlauchsalz trocken, wird es ausgesiebt. Die restlichen gröberen Bestandteile werden im Mörser zerkleinert und nochmals gesiebt. Wer möchte, kann die gröberen Bestandteile auch extra abfüllen. Fertig ist das Bärlauchsalz. In meinen Vorratsbehälter gebe ich einen Teebeutel mit 2 EL Reis. Reis bindet die Feuchtigkeit, das gelagerte Salz verklumpt nicht.

Bärlauch einfrieren

6.Den grob zerschnittenen Bärlauch portioniere ich etwa 100 g-weise in 1 Liter Gefrierbeutel als Vorrat für den Rest des Jahres. Dieser Vorrat findet regelmäßig Verwendung für Bärlauch mit Feta, zum Brotbacken oder als Bärlauchpesto.

Bärlauch trocknen

7.Ich habe eine kleinere Menge Bärlauchblätter schonend im Herd getrocknen und anschließend im Mörser zerkleinert. Davon war ich nicht so begeistert. Mit den o.g. Konservierungen kann ich meinen Bärlauchbedarf für das ganze Jahr sehr gut abdecken.

Bildergalerie

8.Meine Bilder veranschaulichen die einzelnen Schritte meiner Bärlauchverarbeitung, wobei entsprechend dem Thema das Bärlauchsalz im Vordergrund steht.

9.Im letzten Bild der Galerie sind Bärlauchsalz, eingerahmt von Bärlauchpesto, Bärlauch mit Feta und ein Teil von meinem gefrosteten Jahresvorrat zu sehen. Pesto und Bärlauch mit Feta habe ich gleich mit hergestellt, aber sind an anderer Stelle der Kochbar hinreichend beschrieben.

Abschlussgedanke

10.600 g Bärlauchsalz ist recht reichlich. Aber wer stellt schon dieses Salz her? Als kleines Geschenk - grünes Salz im Glas - kann man damit bei jedem Besuch, Gartenfest usw. punkten und ist im Gespräch.

Auch lecker

Kommentare zu „Bärlauchsalz“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Bärlauchsalz“