Rinderrouladen

2 Std 30 Min mittel-schwer
( 18 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Rinderroulade 6 Stück
Zwiebeln 2
Zucker Prise
Bacon-Scheiben etwas
Senf etwas
Essiggurken etwas
Butterschmalz etwas
Salz etwas
Pfeffer aus der Mühle etwas
Soße
Rotwein 500 ml
Rinderfond 400 ml
Bauchspeck 150 g
Knollensellerie 100 g
Karotten 100 g
Paprikaschote rot 100 g
Zwiebel 1
Tomate 1
Knoblauchzehe 1
Petersilie 2 EL
Korianderpulver 1 TL
Tomatenmark 1 EL
Zucker Prise
Kümmel gemahlen etwas
Lorbeerblätter 2
Salz etwas
Pfeffer aus der Mühle etwas
Rapsöl etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
597 (143)
Eiweiß
0,8 g
Kohlenhydrate
2,3 g
Fett
12,3 g

Zubereitung

Vorbereitung:
1 Std
Garzeit:
1 Std 30 Min
Gesamtzeit:
2 Std 30 Min

1.Zwiebeln schälen in Würfel schneiden und goldbraun in etwas Butterschmalz und einer Prise Zucker anrösten. Essiggurken in kleine Stücke schneiden. Rinderrouladen ausbreiten, mit Salz und Pfeffer würzen, mit Senf bestreichen,Bacon als auch Zwiebel/Essiggurken darauf und einrollen. Mit Zahnstochern die Enden verschließen. In etwas Butterschmalz anbraten, aus dem Topf nehmen und bei Seite stellen.

2.Für die Soße werden Karotten und Zwiebeln geschält und gewürfelt. Paprika entkernen und ebenso Würfeln, Tomate und Knoblauch grob zerteilen. Knollensellerie schälen und mittelgroße Würfel schneiden. Den Bauchspeck in etwas Rapsöl anbraten, Zwiebeln/Knollensellerie/Paprika und Karotten dazu geben und alles schön anrösten. Etwas später den Knoblauch zugeben und eine Prise Zucker zusammen mit dem Tomatenmark. Röstaromen sollen sich am Topfboden bilden, nach einiger Zeit mit dem Rotwein ablöschen, Rinderfond dazu gießen. Mit Salz und Pfeffer vorwürzen, Rinderrouladen sowie die Restliche Gewürze zugeben und mit geschlossenem Deckel bei niedriger Hitze für 1 1/2 Stunden schmoren bis die Rouladen zart gegart sind.

3.Nun die Rouladen, Lorbeerblätter, Bauchspeck und Karotten aus dem Topf nehmen. Mit einem Stabmixer die Soße pürieren. Nach Bedarf mit etwas Speisestärke die zuvor in Wasser gelöst wurde die Soße nach eigenem Ermessen abbinden oder so genießen. Roulladen, Speck und Karotten wieder in den Topf geben. Falls nötig nochmals abschmecken mit Salz und Pfeffer fertig.

4.Vor dem Verzehr natürlich die Zahnstocher entfernen.

Auch lecker

Kommentare zu „Rinderrouladen“

Rezept bewerten:
4,78 von 5 Sternen bei 18 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rinderrouladen“