Gebackene Lachspraline mit Rote Bete und Granatapfel-Vinaigrette

1 Std 45 Min leicht
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Rote Bete
Rote Bete Knollen 3 Stk.
Kümmel 0,5 TL
Piment 0,5 TL
Salz 1 EL
Lorbeer 3 Blatt
Vinaigrette
Granatapfelsirup 2 EL
Apfelessig 3 EL
Gemüsebrühe 100 ml
Zucker etwas
Salz etwas
Granatapfel 0,5 Stk.
Lachspraline
Lachsfilet Sushi-Qualität 600 g
Schalotte 1 Stk.
Olivenöl 2 EL
Zitronensaft 1 EL
Salz und Pfeffer etwas
Pankomehl 100 g
Rapsöl 2 l

Zubereitung

Rote Bete

1.In einem mittelgroßen Topf Wasser, Kümmel, Piment, Lorbeer und 1 El Salz zusammen mit der roten Bete zum Kochen bringen und ca. 1 Stunde kochen. Danach in Eiswasser abschrecken und mit einem kleinen Messer schälen (Nur mit Handschuhen).

Vinaigrette

2.Die rote Bete Knollen in Scheiben hobeln. Aus dem Granatapfelsirup, Apfelessig und Gemüsebrühe eine Vinaigrette herstellen und die Granatapfelkerne eines halben Granatapfels hinzufügen. Mit Salz und Zucker abschmecken und über die rote Bete geben.

Lachspralinen

3.Für die Pralinen das Lachsfilet fein würfeln, ebenso wie die Schalotte. Die Schalotte kurz mit kochendem Wasser übergießen und kurz ziehen lassen. Anschließend Lachs, Schalotte und Olivenöl vermengen und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer kräftig würzen. Die Menge zu 5 großen Kugeln formen und im Pankomehl wälzen. Das Rapsöl auf 170 Grad erhitzen und die Pralinen für ca. 40 Sekunden frittieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Gebackene Lachspraline mit Rote Bete und Granatapfel-Vinaigrette“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gebackene Lachspraline mit Rote Bete und Granatapfel-Vinaigrette“