Chicken Wings, wenn jemand gern an Knöchelchen nagt

leicht
( 23 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Chicken Wings mariniert 1000 g
Dazu:
Süße Chilisoße aus dem Asia-Regal etwas
Für den bunten Gemüse-Reis:
Basmati-Reis 100 g
Zuckermais gegart 1 Tasse
Leipziger Allerlei gegart 2 Tassen

Zubereitung

1.Chicken Wings kann man mittlerweile fertig mariniert erwerben, man kann sie aber auch selbst mit Marinade nach Geschmack einstreichen und die Gewürze durchziehen lassen.

2.Dazu habe ich ein Marinade-Rezept hier aufgeschrieben: Marinade für Chicken Wings

3.Die marinierten Flügelchen auf eine Grillwanne legen und in den vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober- und Unterhitze schieben. Dann 40 Minuten lang ohne zu stören braten. Wer sie sehr knusprig mag, kann zuletzt noch den Grill für ein paar Minuten beischalten - wir mögen das aber nicht so sehr.

4.Und schon sind die saftig-zarten Chicken Wings zum Abnagen fertig. Als Beilage habe ich einen bunten Gemüse-Reis (aus Resten) serviert und zum Dippen eine Chinesische "Süße Chilisoße" dazugestellt.

5.Für die Beilage: den Reis nach Anleitung garen, abgießen und vorsichtig mit den Gemüsen vermischen. Alles noch einmal miteinander erwärmen, abschmecken und servieren. Uns hat es gut geschmeckt -so, wie es war!!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Chicken Wings, wenn jemand gern an Knöchelchen nagt“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 23 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Chicken Wings, wenn jemand gern an Knöchelchen nagt“