Japanisches Teriyaki Chicken

20 Min leicht
( 26 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Hühnerbrustfilets 4
dunkle Sojasoße 8 EL
Mirin, japanischer Kochwein aus dem Asialaden 8 EL
Sake, japanischer reiswein aus dem Asialaden 4 EL
Zucker 4 EL
frischer Ingwer 1 Stück
Frühlingszwiebeln 3
Sesamöl etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
5 Min
Garzeit:
15 Min
Ruhezeit:
30 Min
Gesamtzeit:
50 Min

1.Hühnerbrustfilets abbrausen, trockentupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Sojasoße, Mirin, Sake und Zucker gut miteinander zu einer Marinade verrühren. Hühnchenfleisch in der Marinade einlegen. Mindestens alles für 30 Minuten im Kühlschrank gut durchziehen lassen. Je länger das Fleisch ziehen kann, umso intensiver wird der geschmack, sprich man kann alles auch schon einen Abend vorher vorbereiten, ohne Probleme

2.Wok mit Sesamöl erhitzen, wer keinen Wok hat kann auch eine beschichtete Pfanne nehmen. Hühnchen aus der Marinade nehmen, in den Wok geben und auf kleiner Flamme garbraten. Hühnchen aus dem Wok nehmen, warmstellen. Marinade in den Wok geben und auf kleiner Flamme köcheln lassen, bis die marinade zu einer Soße eindickt. Hühnchen wieder in den Wok zur Soße geben, gut durchmischen, fertisch! Zum anrichten: dazu gehört natürlich Reis! Etwas Reis in ein Schälchen geben, Hühnchen Teriyaki draufgeben, mit einer Reibe frischen Ingwer draufreiben (ist übrigens gut für die Verdauung), Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und zur Deko über das Teriyaki streuen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Japanisches Teriyaki Chicken“

Rezept bewerten:
4,77 von 5 Sternen bei 26 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Japanisches Teriyaki Chicken“