Vegetarisch: Granatapfel-Bulgur-Taboulé mit Süßkartoffeln und Tofu

1 Std 10 Min leicht
( 16 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
für das Taboulé:
Bulgur oder Couscous 225 g
Gemüsebrühe etwas
Petersilie 0,5 Bund
gehackte Minze 2 EL
Tomaten 250 g
Datteln entkernt; am besten Medjoul Datteln aus Israel 85 g
Salz, Pfeffer etwas
evtl. nach Belieben orientalische Gewürze wie Ras el Hanout, Baharat oder Zaatar etwas
Granatapfel 1 Stk.
Honig 2 EL
Bio-Zitrone 1 Stk.
Öl 5 EL
für die Süßkartoffeln:
Süßkartoffeln 3 Stk.
Knoblauchzehe 1 Stk.
Olivenöl 4 EL
Honig 2 EL
Schalenabrieb der oben verwendeten Zitrone etwas
Salz, Pfeffer etwas
für den Mandeltofu:
Natur-Tofu 325 g
Ei 1 Stk.
Milch oder Sahne 1 EL
Mehl 2 EL
gehobelte Mandelblättchen 80 g
Olivenöl 3 EL

Zubereitung

1.Zuerst wird das Taboulé zubereitet. Dafür Bulgur oder Couscous nach Packungsanleitung mit Gemüsebrühe zubereiten. Danach vollständig auskühlen lassen. Die gewaschenen Kräuter fein hacken. Tomaten halbieren, die Kerne dabei herauslöffeln. Das Fruchtfleisch mittelfein würfeln. Datteln ebenfalls würfeln. Bulgur mit einer Gabel durchrühren, damit er aufgelockert wird. Mit Salz, Pfeffer und ggf. Ras el Hanout würzen. Gehackte Kräuter, Tomaten und Datteln untermengen.

2.Für die Marinade den Granatapfel mit leichtem Druck auf der Arbeitsfläche hin- und herrollen. Danach halbieren und die Kerne in ein Sieb fallen lassen. Den Saft auffangen. Wer etwas weniger "Sauerei" möchte, kann die Granatapfelkerne auch in einer großen mit Wasser gefüllten Schüssel herauslösen, also praktisch unter Wasser...dann spritzt es nicht so arg ;-)

3.Honig, Zitronensaft, Granatapfelsaft und Öl verrühren. Die Granatapfelkerne unterrühren. Wer möchte kann noch etwas orientalischen Granatapfelsirup untermengen (das ist ein dunkler zähflüssiger süß-saurer Sirup). Die Hälfte dieser Marinade unter den Bulgur mischen. Abschmecken und ggf. noch mit Salz, Pfeffer würzen. Den Rest der Marinade entweder aufheben oder auch noch unterrühren.

4.Für die Ofenkartoffeln den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze (oder 150 Grad Umluft) vorheizen. Die Kartoffeln schälen und in fingerbreite Spalten schneiden. In eine große Schüssel geben. Den geschälten Knoblauch sehr fein hacken und mit Öl, Honig, Zitronenschale, Salz und Pfeffer unter die Kartoffeln mischen.

5.Die Süßkartoffeln auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und im heißen Ofen auf mittlerer Schiene ca. 18 - 20 Minuten knusprig backen.

6.Puh, jetzt gehts auf zum Endspurt ;-) Den Tofu in Würfel schneiden und rundherum mit Salz und Pfeffer würzen. Ich habe zusätzlich noch ein spezielles Tofu-Gewürz verwendet. Ähnlich wie Schnitzel wird der Tofu jetzt paniert. Ei und Milch mit einer Gabel in einer Schale verrühren. Daneben jeweils in einer extra Schale Mehl und Mandelblättchen bereitstellen.

7.Die Tofuwürfel zuerst in Mehl wenden, danach durch die Eiermilch ziehen und schließlich in den Mandeln wälzen. Im erhitzten Öl in einer Pfanne portionsweise rundherum in ca. 4 Minuten knusprig und goldbraun braten.

8.Tofu, Taboulé und Süßkartoffeln auf Tellern anrichten und ggf. die übriggebliebene Marinade dazureichen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Vegetarisch: Granatapfel-Bulgur-Taboulé mit Süßkartoffeln und Tofu“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 16 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Vegetarisch: Granatapfel-Bulgur-Taboulé mit Süßkartoffeln und Tofu“