Karibische Ananas-Nuss-Kokos-Plätzchen

1 Std leicht
( 14 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
zum Vorbereiten:
gemahlene Haselnüsse 125 g
kandierte Ananasstücke 150 g
für den Teig:
Eier 2 Stk.
brauner Zucker 100 g
Rum-Vanillinzucker, alternativ normalen Vanillinzucker 1 Päckchen
gemahlene Mandeln 60 g
Kokosraspeln 70 g
Bio-Zitrone, den Schalenabrieb davon 0,5 Stk.
Rum-Aroma 1 Fläschen
Zimt 1 TL (gestrichen)
gemahlene Nelken 1 Msp
Zusätzlich:
große rechteckige Oblaten, 12x20 cm; alternativ 6 kleinere rechteckige Oblaten 3 Stk.
Zartbitter-Kuvertüre 100 g
kandierte Ananasstücke 50 g

Zubereitung

1.Zuerst die gemahlenen Haselnüsse ohne Fett in einer kleinen Pfanne kurz bei mittlerer Hitze unter Rühren anrösten, bis sie zu duften anfangen. Pfanne vom Herd nehmen und die Nüsse abkühlen lassen. Kandierte Ananasstücke fein hacken.

2.Eier in eine Schüssel schlagen und mit den Rührbesen des Handrührgeräts auf höchster Stufe einige Minuten schaumig schlagen. Zucker und Rum-Vanillinzucker einrieseln lassen und ca. 2 Minuten weiterrühren. Die übrigen Teigzutaten mischen und unterheben. Gemahlene Haselnusskerne und gehackte Ananansstückchen zuletzt unterheben. Es sollte ein klebriger, zäher, aber streichfähiger Teig entstanden sein. Wenn er zu fest ist, ggf. einen Schuss Rum / oder Wasser dazugeben.

3.Die Oblaten auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und den Teig mit einem Esslöffel darauf verstreichen. Den Löffel dabei immer wieder leicht mit Wasser befeuchten, dann lässt sich der Teig leichter verstreichen. Darauf achten, dass der Teig auf den Oblaten überall gleichmäßig und gleichhoch verteilt ist. Er soll an den Rändern nicht dünner sein, als in der Mitte; ca. 7 mm dick. Einene Rand muss man nicht freilassen, da die Masse beim Backen nicht auseinanderläuft.

4.Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 140 - 160 Grad Ober-/Unterhitze (ich habe bei 150 Grad gebacken) oder Umluft 120 - 140 Grad ca. 20 - 25 Minuten backen. Lieber nach 20 Minuten schon mal testen und mit einem Holzstäbchen in den Teig pieksen. Er sollte noch weich und auf Fingerdruck nachgiebig sein, da er nachher beim Abkühlen ähnlich wie Makronen noch nachhärtet.

5.Mit dem Backpapier auf einen Kuchenrost ziehen und abkühlen lassen. Mit einem scharfen Messer in kleine Rechtecke, Quadrate oder Rauten schneiden. Kuvertüre nach Packungsanleitung im Wasserbad zerlassen und die Plätzchen jeweils zur Hälfte in die Schokolade tauchen. Abstreifen und auf einen Kuchenrost legen. Die kandierten Ananasstücke in Streifen oder kleine Würfel schneiden und auf die noch feuchte Schokolade setzen. Leicht andrücken und trocknen lassen.

6.Man kann für den Teig auch weitere 60 g Kokosraspeln verwenden und die gemahlenen Mandeln dafür weglassen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Karibische Ananas-Nuss-Kokos-Plätzchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 14 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Karibische Ananas-Nuss-Kokos-Plätzchen“