Roter Heringssalat - toll anzusehen und sagenhaft lecker

1 Std 45 Min leicht
( 10 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Rote Bete
frische, gleich große Rote Bete, Rohgewicht ungeschält 300 g
Wasser etwas
Lorbeerblätter 4 Stück
Gewürznelken 6 Stück
Wacholderbeeren, mit den Fingern leicht zerdrückt 6 Stück
weiße Pfefferkörner 1 TL
Salz 1 TL
Dressing
Remoulade, Fertigprodukt 150 g
Joghurt natur á 150 g 2 Becher
Zucker 1 EL
Salz 2 Prisen
weißer Pfeffer, mgl. frisch aus der Mühle etwas
Essig 3 EL
8-Kräuter-Mischung TK 2 EL
Dillspitzen, falls vorhanden frisch, sonst TK 1 EL
Übrige Zutaten
Sellerie-Knolle, ca. 200 g Rohgewicht ungeschält 1 Teilstück
Zitronensaft 1 EL
Salz 0,5 TL
Wasser etwas
Cornichons, Abtropfgewicht 150 g
Zwiebel, ca. 120 g 1 große
Bismarck-Heringe, Abtropfgewicht 250 g
Äpfel 2 Stück
hart gekochte Eier als Garnitur n. B.
frische Kräuter als Garnitur n. B.
Salatblätter als Garnitur n. B.

Zubereitung

Wegen des Zeitaufwands ist es ratsam, die Rote Bete am Vortag zu kochen. Fertig gekochte, eingeschweißte Rote Bete aus dem Supermarkt nehme ich nie, sie schmecken fürchterlich, finde ich, ganz abgesehen davon, dass sie einfach alt und ausgeblutet sind. Das Aroma frischer, gut gewürzter Rote Beete ist unvergleichlich. Rote Bete gründlich waschen. Knollen nicht verletzen, auf keinen Fall schälen oder Wurzel- und Stielansatz abschneiden, damit sie nicht ausbluten. In so viel Wasser aufsetzen, dass sie bedeckt sind. Gewürze zufügen, je nach Größe der Knollen 45-90 Min. bissfest kochen. Abgießen, mit kaltem Wasser abschrecken und erkalten lassen. Die Zutaten für das Dressing verrühren und zum Durchziehen in den Kühlschrank stellen, während die anderen Zutaten vorbereitet werden. Rote Bete abziehen, borkige Stellen entfernen (Handschuhe dringend zu empfehlen) und in 5 mm große Würfelchen schneiden. Sellerie schälen, waschen, in 5 mm große Würfelchen schneiden und in Wasser, dem 1 EL Zitronensaft und 1/2 TL Salz beigefügt wurden, etwa 8 -10 Min. nicht zu weich kochen. Abgießen und erkalten lassen. Abgetropfte Cornichons in dünne Scheibchen schneiden. Zwiebel schälen, waschen und in sehr feine Würfelchen schneiden. Bismarck-Heringe abgießen, häuten und in 5 mm große Stückchen schneiden. Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen, waschen und ebenfalls in 5 mm große Würfelchen schneiden. Alle Zutaten mit dem Dressing mischen, nach Geschmack ggf. nachwürzen. Heringssalat zugedeckt mind. 1 Std. in den Kühlschrank stellen. Umrühren, bei Bedarf nochmals abschmecken. Am nächsten Tag schmeckt er meiner Meinung nach noch besser. Ich serviere den - auf ganz natürliche Weise - optisch hinreißend farbenprächtigen Roten Heringssalat am liebsten auf frischen Weizen-Brötchen, Baguette oder Ciabatta, darunter ein Salatblatt, und garniere ihn mit Scheiben von hart gekochten Eiern und frischen Kräutern. Aber auch zu Bratkartoffeln und Pell- oder Ofenkartoffeln ist er ein lukullischer Genuss. Den Fantasien beim Anrichten bei dieser poppigen Farbe sind keine Grenzen gesetzt!

Auch lecker

Kommentare zu „Roter Heringssalat - toll anzusehen und sagenhaft lecker“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 10 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Roter Heringssalat - toll anzusehen und sagenhaft lecker“