Gemüsesuppe "Querbeet" mit kräftiger Grundlage

leicht
( 36 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Suppenknochen 500 gr.
Zwiebeln 3 Stück
Wasser 3 Liter
Sellerie frisch 1 Scheibe
vom Grün der Sellerie 4 Stängel
Wacholderbeeren 8 Stück
Lorbeerblätter 5 Stück
Pfefferkörner schwarz 15 Stück
Salz 1 guter TL
Paprika edelsüß etwas
Erbsen Tk-Ware 400 gr.
Möhre, ca 100 gr. 1 Stück
Kohlrabi frisch, ca 100 gr. 1 Stück
Tomate, ca 100 gr. 1 Stück
Petersilienwurzel, ca 60 gr. 1 Stück
Kartoffeln, ca 150 gr. 3 Stück
Lauch, ca 100 gr. 1 Stück
Zuckerschoten 1 Handvoll
Wacholderspeck, geraucht 400 gr.
Liebstöckel 1 tl
Schnittlauch für die Garnitur etwas
Salz etwas
Pfeffer aus der Mühle schwarz etwas
Muskat etwas

Zubereitung

für die Brühe

1.von der Zwiebel die lose äußere Schale sowie den Wurzelbart entfernen und dann halbieren. Von der Sellerie das Grün abschneiden und waschen, etwas kleinschneiden. Die Suppenknochen kalt abwaschen und etwas mit Krepp abtrocknen. Die Daumenstarke Selleriescheibe säubern und etwas klein schneiden.

2.Einen grpßen Topf erhitzen und die Zwiebelhälften mit der Schnittseite nach unten rein setzen und ohne Fett sehr scharf anbraten, dann mit dem Wasser ablöschen. Die Suppenknochen mit dem Grün zugeben, Selleriestücke, Lorbeerblätter, Pfefferkörner, Wacholderkörner sowie Salz und Paprikapulver zugeben und auf kleiner Hitze etwa 2 1/2 Stunden vor sich hin kochen lassen. ( den Schaum zwischendurch etwas abschöpfen )

für das "Querbeet"

3.inzwischen die Kartoffeln, die Möhre, die Petersilienwurzel schälen und in kleine Stückchen schneiden. Den Lauch säubern, halbieren und fein schneiden. Die Tomate schälen, den Strunk raus schneiden und in Stückchen schneiden. Von den Zuckerschoten die Enden kappen und klein schneiden. Vom Wacholderbauch die Schwarte abschneiden, den Knorpel rausschneiden und dann in Mundgerechte Stücke schneiden.

4.Nach der Kochzeit die Brühe durch ein feines Sieb schütten und die Brühe auffangen. Solten noch Schaumrückstände da sein, dann nochmal durch ein Passiertuch filtrieren.

5.Die Brühe aufsetzten, das ganze Gemüse und den Liebstöckel zugeben...auch die Schwarte ...und auf kleiner Flamme köcheln lassen bis das Gemüse gerade noch Biss hat. Dann die Schwarte herraus fischen. Die fertige Suppe noch mit Salz & Pfeffer & Muskat fein abschmecken.

6.Für die Garnitur noch etwas frischen Schnittlauch fein schneiden.

7.Die fertige Suppe in eine Suppentasse geben und mit Schnittlauch bestreuen.....guten Appetit.....

8.Ich würde mich sehr freuen, wenn jeder auch einen netten Kommentar zu dem Rezept da lassen würde. Auch Kritisches oder Anregungen sind mir sehr willkommen, denn ich koche auch nur mit Wasser. Der SuppenGeniesser bedankt sich im vorraus dafür.

wenn es Sonntag war dann.....

9.gab Sie zuerst in jeden Teller ein frisches Eigelb, rieb etwas Muskat darüber und verquirlte es mit wenig Brühe und schöpfte dann die kochend heiße Brühe drüber, so daß das Eigelb schöne "Flöckchen" gab....

Auch lecker

Kommentare zu „Gemüsesuppe "Querbeet" mit kräftiger Grundlage“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 36 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gemüsesuppe "Querbeet" mit kräftiger Grundlage“