Hamburger nach meiner Art

1 Std leicht
( 70 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Burger
Wildschweinhack frisch vom Landmetzger meines Vertrauenes vorbereitet 500 Gramm
Kräuter der Saison gehackt 2 EL
Vielzweckpaniermehl eigene Herstellung 1 etwas
Ei 1 Stück
Schweineschmalz/-fett 1 etwas
Belag
Zwiebeln rot in Ringe geschnitten 1 Stück
Rispen-Tomaten frisch in Scheiben geschnitten 5 Stück
Feldsalat frisch aus eigenem Anbau 1 Handvoll
Harissa-Paste selbst gemacht 1 etwas
Hamburger Brötchen siehe bei Zubereitung 4 Stück
Hamburger-Brötchen Vorteig
Mehl 125 Gramm
kalte Milch 150 ml
Hefe frisch 5 Gramm
Hamburger-Brötchen Teig
Mehl 350 Gramm
kalte Milch 150 ml
Hefe frisch 5 Gramm
Salz 8 Gramm

Zubereitung

1.Habe schon verschiedene Hamburger-Brötchen gekauft und getestet, aber keines kommt geschmacklich an meine selbstgemachten heran. Natürlich kann jeder den Belag nach seinem Geschmack verändern. Neben meinen vorgestellten Burgern, schmecken zu den Brötchen auch sehr gut Grünkernburger oder Gemüseburger, die ich immer fürs Veggi-Töchterlein mache.

2.Burger: Das fertig gewürzte Wildschweinhack von meinem Landmetzger, der auch Jäger ist, mit den frischen Kräutern, Ei und etwas Paniermehl vermischen und zu Frikadellen formen.

3.Die Frikadellen bei mittlerer Hitze im Schweineschmalz knusprig braten. Wir mögen sie mit vielen Röstaromen, aber das kann ja jeder machen wie er mag.

4.Brötchenvorteig: Mehl, Milch und Hefe zu einem glatten Teig verrühren. Den Vorteig ca. 8 Stunden im Kühlschrank gären lassen

5.Brötchenteig: Alle Zutaten zu dem Vorteig geben, von der Küchenmaschine ca. 8 min zu einem glatten Teig verkneten lassen, oder mit der Hand kräftig 10 min lang durchkneten.

6.Den Teig zu einer Kugel formen und nochmals im Kühlschrank 8 Stunden ruhen lassen. Auch einige Stunden länger macht nix, desto leckerer werden die Milchbrötchen. Das habe ich von einem alten Bäckerfreund.

7.Den Teig dann nochmals kräftig durchkneten, zu einer Rolle formen und in ca. 95 Gramm schwere Stücke portionieren.

8.Die Teiglinge zu runden Brötchen formen (mit dem runden formen habe ich meine Probleme, hat jemand einen Trick sie gleichmässiger zu bekommen?), kurz in heißem Salzwasser schwenken (dann werden sie knuspriger), und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Nun die Teiglinge noch einmal 10 min ruhen lassen.

9.Den E-Ofen auf 220 Grad Umluft vorheizen, eine feuerfeste Schüssel mit heißem Salzwasser mit in den Backofen stellen. Die Brötchen auf der 2 Schiene von unten ca. 15 min mit Wasserdampf backen. Wir möchten sie ordentlich braun. Wer sie heller möchte, dann etwas kürzer backen. Halt einfach in den Ofen schauen. Oder 220 Grad Ober/Unterhitze ca. 20 Minuten backen.

10.Finish: Die Frikadellen halbieren oder gleich von Anfang an fllacher formen und statt zwei dann 4 Stück braten.

11.Die Hamburgerbrötchen durchschneiden, beide Hälften mit der Harissapaste bestreichen ( wer mag kann auch Ketschup nehmen). Dannn nach Geschmack belegen.

12.Noch ein Tip zum Schluss. Diese Brötchen schmecken auch (halt wer Milchbrötchen mag), mit Marmelade oder Frischkäse gut.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Hamburger nach meiner Art“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 70 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Hamburger nach meiner Art“