Macaire Kartoffeln auf die Schnelle

4 Std 30 Min leicht
( 17 )

Zutaten

Zutaten für 10 Personen
Kartoffeln mehlig 2 kg
Salz 20 Gramm
Butter 50 Gramm
Muskat 1 Prise
Speisestärke 2 Esslöffel
Pfeffer aus der Mühle 1 Prise
Speck durchwachsen, in Scheiben 250 g
Zwiebel frisch 1 Stück
Schnittlauch 1 Bund
Olivenöl 3 Esslöffel
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
510 (122)
Eiweiß
3,7 g
Kohlenhydrate
14,0 g
Fett
5,6 g

Zubereitung

Vorbemerkung

1.Dieses Rezept bereite ich eigentlich nie direkt zu einem Essen zu, sondern meist als "Abfallprodukt", wenn ich Kartoffelreste übrig habe. Beispielsweise mache ich als Beilage gerne Bratkartoffelbällchen, die ich mit dem Melonen-Ausstecher vorbereite. Da krieg ich aus einer Kartoffel gerade mal 4 oder 5 Bällchen raus, der Rest ist Abfall und eignet sich eigentlich nur noch für Kartoffelpüree oder Reibekuchen. Dann werden daraus eben Macaire-Kartoffeln gemacht und eingefroren.

Kartoffelpürree kochen und verfeinern

2.Die Kartoffeln in kleine Würfel schneiden, im Salzwasser kochen, ausdampfen lassen und durch die Kartoffelpresse in ein große Schüssel drücken. (Bitte nicht mixen oder mit dem Pürierstab bearbeiten). Butter, eventuell auch etwas Milch und die Speisestärke hinzufügen, mit Muskat, Pfeffer, Salz abschmecken. Das Püree sollte nicht zu flüssig sein, sondern recht fest. Bauchspeck und Zwiebel in ganz feine Würfel schneiden und nur ganz kurz andünsten, abkühlen lassen und rein in die Schüssel. Zwischendurch den Schnittlauch schneiden und auch rein. Alles zu einem festen Teig vermischen und abkühlen lassen.

Die Wandlung des Püree zur Macaire Kartoffel

3.Mit Hilfe von Frischhaltefolie aus dem Teig gleichmäßige Rollen von 4 - 5 cm Durchmesser formen und diese für ein paar Stunden im Kühlschrank abkühlen lassen.

4.Die kalten Rollen nun aus der Folie nehmen und in ca. 1,5 cm dicke Scheiben schneiden und auf Brettchen mit Frischhaltefolie nebeneinanderlegen. Theoretisch könnte man jetzt schon zur Zubereitung schreiten, ich habe jedoch die Erfahrung gemacht, dass die eingefrorenen Scheiben beim Braten nicht so sehr auseinanderlaufen, weil sich während des Auftauens schon die Kruste bildet.

5.Die Brettchen einfrieren, und nach 5-6 Stunden (oder am nächsten Morgen) die Scheiben in Tüten packen (ich vakuumiere sie dann erst mal) und wieder einfrieren.

Zubereitung

6.Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Scheiben mit etwas Abstand auf mittlerer Hitze gemächlich brutzeln lassen. Wenn die Unterseite die richtige Kruste hat, wenden und fertigbraten. Danach bis zum Servieren in den Warmhalteofen (80°)

Abschlussbemerkung

7.So hat man immer eine schnelle, feine Beilage zur Hand, die mit wenig Aufwand beim Kochen des Menüs viel hermacht.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Macaire Kartoffeln auf die Schnelle“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 17 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Macaire Kartoffeln auf die Schnelle“