Ravioli selbstgemacht

mittel-schwer
( 14 )

Zutaten

Zutaten für 3 Personen
Mehl griffig 250 Gramm
Eier 2
Salz etwas
H2O für den Teig 6 EL
H2O zum kochen 3,5 Liter

Zubereitung

1.Teig wie folgt zubereiten: Mehl aufs Nudelbrett geben, mit Salz bestreuen, in der Mitte eine Mulde bilden, Eier hineingeben, mit dem Mehl vermischen.

2.Wenn die Masse noch zu trocken ist, dann löffelweise Wasser dazugeben; ich brauchte nach und nach 6 EL Wasser.

3.Fleißig händisch verkneten, bis ein fester Teig entsteht, der nicht mehr klebt, ansonst noch etwas Mehl dazu.

4.Den Teig zur Kugel formen, in ein feuchtes Tuch (nicht naß ! ) wickeln und eine halbe Stunde ruhen lassen.

5.Den Teig auf einer bemehlten Fläche auswalken und dann für die Ravi runde Stücke ausstechen. In die Mitte der ausgestochenen Stücke 1-2 KL einer Füllung zugeben. Ich konnte aus dieser Teigmenge 5 große und 4 kleine Ravi herstellen. Dazwischen in einem großen Topf 3.5 Liter H2O zum kochen bringen.

6.Erst wenn das Wasser kocht 3 KL Salz und 1 EL Öl hineingeben; das Öl bewirkt, daß die Ravioli nicht zusammenkleben. Nun die rohen Ravioli ins leicht kochende Wasser hineingleiten lassen und ca. 4 Minuten kochen lassen, bis alle an der Wasseroberfläche schwimmen.

7.Bemerkung: Überzählige Ravi lassen sich gut einfrieren, ebenso die Füllung. Meine Füllung war ein Gemisch aus Pilzen, Zwiebel, Knobl, Creme Fraiche, ger.Mozzarella, Salz, Pfeffer, ger.Piment.

8.Auf dem Teller angerichtet kann man das Ganze natürlich noch aufpeppen mit einer gschmackigen Sauce und einem gschmackigen Salat - siehe Foto: das dunkle, fast Schwarzgrüne am Tellerrand ist selbstverständlich ein gschmackiges Kürbiskernöl. Mahlzeit zum fleischlosen Gericht wünscht der Waltl.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Ravioli selbstgemacht“

Rezept bewerten:
4,93 von 5 Sternen bei 14 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Ravioli selbstgemacht“