MARILLENMARMELADE

Rezept: MARILLENMARMELADE
aus der Wachau sehr fruchtig mit hix
aus der Wachau sehr fruchtig mit hix
00:50
9
13156
1
Zutaten für
4
Personen
Bild hochladen
Rezept favorisieren
ZUTATEN
1 kg
Marillen aus der Wachau
500 Gramm
Gelierzucker 2:1
0,0625 Liter
Grand Manier Orangenlikör)
10 dkg
Zucker
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
29.07.2014
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1695 (405)
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
99,8 g
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
MARILLENMARMELADE

ZUBEREITUNG
MARILLENMARMELADE

1
Marillen entkernen und in kleine Stücke schneiden.
2
In den Mixer damit und mixen das eine dickflüssige Masse entsteht.
3
Einen geeigneten Topf auf den Herd stellen und hinein mit der Masse. Den Zucker hinzufügen und aufkochen lassen. Zum Schluss nach ca. 5 Minuten den Grand Manier hinzufügen und noch einmal aufkochen. Ständiges rühren ist natürlich angesagt.
4
Das Ganze noch heiß in die vorbereiteten Gläser füllen und auf den Kopf stellen. Schmeckt herrlich mit einem bisschen Säure von dem Likör. Die Farbe ist doch herrlich oder?
5
Eine Abänderung von einem Rezept von Kluger VIELEN DANK

KOMMENTARE
MARILLENMARMELADE

   M****8
Leeeeeeeeckeeer LG Sabine
Benutzerbild von pralinenregine
   pralinenregine
Ich gebe in fast alle Gelees oder Marmeladen etwas Alkoholisches dazu. Aprikosenmarmelade ist was köstliches, ich mag sie stückig. Hier gibt es keine Aprikosen aus der Wachau, habe dadurch keinen Vergleich wie sie schmecken. Mich irritiert etwas deine 15 Min. Kochzeit. Bei mir auf der Gelierzuckerpackung 2:1 steht 3 Min. sprudelnd kochen. Danach ist meine Marmelade auch perfekt......LG Regine
Benutzerbild von Kluger
   Kluger
mmmh mit Hicks 5* LG Christa
Benutzerbild von Dietz
   Dietz
Mit den köstlichen Marillen aus der Wachau, kann ich es nicht versuchen. Da nehme ich ersatzweise die bei uns handelsüblichen Aprikosen. So eine Marmelade finde ich sehr lecker. 5* und lG dafür.
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
ich liebe Aprikosen....und als Marmelade oder Gelee sowieso. Der Alkohol gibt den besonderen Kick. Was mich allerdings bei der Kochzeit interessieren würde: welchen Gelierzucker nimmst Du.....1:1 oder 2:1 ?. LG Geli

Um das Rezept "MARILLENMARMELADE" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung