Muffins mit Baileys-Schoko-Guss

50 Min mittel-schwer
( 12 )

Zutaten

Zutaten für 10 Personen
Teig
Eier 3
Zucker 150 g
Salz 1 Prise
Zitronenschale gerieben 1 Msp
Vanillenaroma 3 Tropfen
Butter, geschmolzen 100 g
Mehl 100 g
Speisestärke 50 g
Backpulver 2 TL (gestrichen)
Baileys-Schoko-Guss etwas
Sahne 200 g
Edelbitterschokolade [70% Kakao] 125 g
Baileys 6 EL

Zubereitung

Teig anrühren

1.In eine Schüssel Eier, Zucker, Salz, Zitonenschale und Vanillearoma geben und mit einem Handrührgerät vermengen, bis die Masse leicht schaumig ist. Die geschmolzene Butter nach und nach zugeben, bis die Masse weiß-schaumig wird.

2.In einer extra Schüssel Mehl, Speisestärke und Backpulver gleichmäßig miteinander vermengen und anschließend unter die schaumige Teigmasse heben.

Muffinförmchen befüllen

3.Silikon oder Papierförmchen müssen nicht gefettet werden. Metallförmchen sollten gefettet und mehliert sein, bevor der Teig eingefüllt wird. Die Förmchen max. bis zu 2/3 befüllen.

Muffins backen

4.Die Förmchen im unteren Drittel des vorgeheizten Backofens platzieren und bei 180°C Ober- und Unterhitze für ca. 25 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen eine Stäbchenprobe machen.

Muffins stürzen

5.Muffins nach dem Backen abkühlen lassen und anschließend aus der Form lösen und stürzen. Die Muffins auskühlen lassen.

Baileys-Schoko-Guss

6.In der Zwischenzeit die Sahne in einen Topf geben und bei kleiner Hitze erwärmen. Die gehackte Schokolade dazugeben und unter gelegentlichem Rühren schmelzen. Anschließend die Masse abkühlen lassen und den Baileys unterrühren. Unbedingt den Guss abschmecken, um die gewünschte Schoko-Baileys-Balance zu erhalten und ggf. mehr oder weniger Baileys verwenden. Nun werden die Muffins mit dem Guss überzogen und können auf einer Kuchenplatte serviert werden, sobald der Guss erkaltet ist. Guten Appetit!

Variationen & Bemerkungen

7.Die Teigmasse kann auch in einer Gugelhupf oder Napfkuchenform (ca. 20cm) gebacken werden und anschließend mit dem Guss überzogen werden.

8.Wer möchte kann auch ein größeres Stückchen der Schokolade in die Mitte des Muffinteigs legen, um einen geschmolzenen Schokokern zu haben. Liebhaber von verstreuten, kleinen Schokostückchen im Teig passen die Größe entsprechend an.

9.Statt Baileys kann auch auf eine no-name Variante zurückgegriffen werden.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Muffins mit Baileys-Schoko-Guss“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Muffins mit Baileys-Schoko-Guss“