Kartoffelsalat (Familienrezept) - richtig lecker

Rezept: Kartoffelsalat (Familienrezept) - richtig lecker
Dieser Kartoffelsalat, geht immer weg wie warme Semmeln
25
Dieser Kartoffelsalat, geht immer weg wie warme Semmeln
06:00
3
4336
Zutaten für
8
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
1. Schritt - kochen
2,5 kg
Kartoffeln festkochend
2. Schritt - klein schneiden
200 gr.
Jagdwurst
1 mittelgrosse
Zwiebel
190 gr.
Cornichons Gürkchen
2 Stk.
Paprika oder Apfel
3. Schritt - veredeln
400 ml
Mayonnaise - Miracle oder selbst hergestellt
2 Teelöffel
Senf
n.B.
Pfeffer
n.B.
Salz
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Vorbereitungszeit
Koch-/ Backzeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
25.04.2014
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
314 (75)
Eiweiß
2,8 g
Kohlenhydrate
13,0 g
Fett
1,1 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Kartoffelsalat (Familienrezept) - richtig lecker

Tafespitz
Zwillingsbrötchen
Bohnen mit Pute und Nackerte

ZUBEREITUNG
Kartoffelsalat (Familienrezept) - richtig lecker

1. Schritt Kartoffeln kochen
1
Als erstes werden die Kartoffeln mit Schale gekocht. Salz brauch man hier nicht zugeben, denn durch die Schale wird das Salz eh nicht aufgenommen. Am besten eignen sich hier kleine, festkochende Kartoffeln. Diese am besten am Vorabend kochen und über Nacht mit offenen Deckel kühlen lassen.
2. Schritt - Alles klein schneiden
2
Als nächstes wird die Jagdwurst in ca. 1x1 cm große Würfel oder kleiner, die Gürkchen (halbieren und dann in Scheibchen), Zwiebel (würfeln) und die Paprika (rot, gelb, orange - keine grüne) oder Äpfel (kleine Würfel) geschnitten und in die ca. 5 Liter fassende Schüssel gegeben. Der Boden der Schüssel sollte komplett bedeckt sein. Die Äpfel darf man auch später würfeln, denn diese werden an der Luft schnell braun.
3. Schritt - Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden
3
Jetzt schält man die kalten Kartoffeln und schneidet diese in Scheiben. Dazu gibt es diverse Helferlein, wie z.B. der Scheibenschneider von Gefu. Anzumerken ist, hier ist man zu zweit eindeutig am schnellsten. Ich finde diesen Schritt immer am nervigsten. Doch das Wissen um die Begehrtheit des Salates lässt mich dann doch geduldig werkeln. Dies ist auch der aufwendigste Schritt der gesamten Zubereitung. Hat man nämlich zu große Kartoffeln gewählt, so sind diese außen brückelig und innen vielleicht noch roh. Also wählt man besser die kleineren Kartoffeln, hat dafür aber auch mehr Aufwand. Das Ergebnis mit den kleinen Kartoffeln ist dann aber auch die am besten aussehende und wirkende Methode.
4. Schritt - Veredeln der Majonäse
4
Ich wähle bereits beim Kauf eine kräftige Majonäse. Hier haben sich billigst Produkte nur durch einen pelzig, fettigen Eigengeschmack heraus gestellt. Eine Majonäse schmeckt gut und bildet keinen geschmacksmindernden Fettfilm über der Zunge. Persönlich kann ich hier nur Miracle empfehlen, und auch nur die nicht fettreduzierte Version. Dies ist der wichtigste Punkt im ganzen Salat. Ohne diese veredelte Majo, wird der Salat einfach nicht vollmundig komplett werden. Auch selbst hergestellte Majo sei hier empfohlen. Es kann dann aber sein, dass man 1-2 Teelöffel Senf mehr hinzugeben muss. Die Majo in einen Behälter zum rühren geben. Etwas Milch hinzugeben, aber nicht zu viel. Die Majo soll nur etwas sämiger werden, aber nicht flüssig. Lieber etwas weniger Milch hinzugeben und nach und nach mehr, als auf einmal zu viel. Mit einem Löffel kann man die Konsistenz testen, indem man ihn eintaucht und dann senkrecht hält. Die Majo darf vom Löffel laufen, aber es sollte trotzdem ein mehrerer Millimeter dicker Film zurück bleiben. Kann man den Löffel durch die Majo sehen, ist diese zu dünn geraten. Jetzt 2-3 Teelöffel Senf, ca 1/2 Teelöffel Salz und ca. 1/2 Teelöffel gemahlenen Pfeffer hinzugeben. Das ganze verrühren. Beim abschmecken darf die veredelte Majo zu salzig schmecken, aber nicht ecklig salzig. Die Majo muss also gezielt überwürzt werden, darf dabei aber nicht eklig werden. Das Salz wird später an die Kartoffeln abgegeben. Dabei würzig nicht unterschätzen. Der Senf gibt die Würze, aber eine schüttelnde Würze sollte man vermeiden. Dieses Abschmecken kann eine Weile dauern, sollte bei Unsicherheit gerne von dritten geprüft werden. ist man fertig dann ist es jetzt Zeit die Äpfel zu schälen und würfeln.
5. Schritt - Alles zusammenfügen
5
Jetzt kann man alles in der Schüssel zusammen geben. Der erste Eindruck ist immer: "Das ist doch viel zu wenig Majo." Aber das ist falsch. Nachdem man die Majo unter den Salat gehoben hat, ist man doch über das Ergebniss jedes Mal erstaunt. :) Um das Ganze noch etwas ansehnlicher zu gestalten, kann man den Salat in der Mitte zu einem Häufchen stapeln und den Rand der Schüssel mit einem Küchentuch sauber wischen. Danach den Salat wieder eben ausbreiten. So spart man nebenbei noch eine Menge Abwasch.

KOMMENTARE
Kartoffelsalat (Familienrezept) - richtig lecker

Benutzerbild von Sunnywhity
   Sunnywhity
Ein leckerer Salat. Warum so wenig Bewertungen. Ich sehe das auch so wie Du, Billigmajo schmeckt nicht. Selbermachen ist noch besser.
Benutzerbild von faxine
   faxine
Diesen Kartoffelsalat macht immer meine Schwiegermutter. Alle, von Kindern bis Urenkel mögen diesen Salat sehr gerne. LG Karo
Benutzerbild von schade5900
   schade5900
Den Salat hast du sehr köstlich zubereitet, eine tolle Idee, eine tolle Rezeptur, verdiente 5 ☆☆☆☆☆chen von uns dafür, LG Detlef und Moni

Um das Rezept "Kartoffelsalat (Familienrezept) - richtig lecker" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung