Krautrouladen aus Szeklerland (Siebenbürgische Spezialität)

3 Std leicht
( 63 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Weißkohl frisch 1 Stk.
Rind Hackfleisch frisch 1 kg
Schinken geräuchert 500 gr.
Tomatenmark 100 gr.
Salz etwas
Pfeffer aus der Mühle etwas
Paprika edelsüß etwas
Bohnenkraut etwas
Zwiebel 1 Stk.
Sauerrahm 200 gr.
frisches Brot etwas
Eier 2 Stk.
Öl 2 EL

Zubereitung

1.Dem Krautkopf den mittleren Strunk ausschneiden und im Salzwasser den Kopf zum Kochen bringen. Die Blätter nach und nach entfernen, sobald sie weich sind. Es bleibt noch ein Stück Kraut, was man nicht füllt, das wiederum in Scheiben schneiden.

2.Die Zwiebel braten und paprizieren. Zum Hackfleisch geben. Die Eier dazugeben und mit Salz, Pfeffer würzen. Kräftig durchmischen (am besten mit der Hand)

3.Nun die Blätter mit dem Hackfleisch füllen, den oberen Strunk aus dem Blatt schneiden und die Enden nach innen stecken.

4.Tomatenmark mit etwas Krautwasser vermischen, dass es dünn flüssig ist.

5.Schinken in dicken Scheiben schneiden.

6.Nun alles schichten. Zuerst die Krautrouladen, dann geschnittene Krautstreifen, dann Schinken. Dann mit dem Tomatensud übergießen. Den Vorgang wiederholen, bis alles alle ist, bzw. der Topf voll ist. Zum Schluss Bohnenkraut beigeben.

7.Ich koche sie im Schnellkochtopf 40 Minuten, sonst etwa 1,5-2 Stunden langsam kochen.

8.Wer mag, beim Servieren Sauerrahm dazu geben. Frisches Brot ist ein Muss!! Spaß beiseite, ich empfehle euch unbedingt mit Brot zu essen.

Auch lecker

Kommentare zu „Krautrouladen aus Szeklerland (Siebenbürgische Spezialität)“

Rezept bewerten:
4,98 von 5 Sternen bei 63 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Krautrouladen aus Szeklerland (Siebenbürgische Spezialität)“