Rinderhack, Pommes, Ananas-Gurken-Salsa, scharfe Majo

leicht
( 26 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Rinderhack
Rinderhackfleisch, frisch durchgedreht 400 g
Ei 1
Salz etwas
Pfeffer etwas
Knoblauchzehen, angedrückt 2
Rosmarin 2 Zweige
Butterschmalz etwas
Pommes
Kartoffeln 4 mittlere
Öl etwas
Salz etwas
Ananas-Gurken-Salsa
Ananas 0,25 frische
Minigurke 1
Zwiebel, fein gewürfelt 0,5 rote
Chili, entkernt und fein gehackt 1 rote
frische Minze, die Blätter fein gehackt 4 Stiele
Orangensaft, frisch gepresst 2 EL
Pistazienöl 3 EL
Salz etwas
scharfe Majo
Eigelb 1
Senf mit Meerrettich 1 EL
neutrales Öl 250 ml
Limette, der Saft 1
Piment d'Espelette etwas
Salz etwas
Pfeffer etwas

Zubereitung

Rinderhack

1.Das Rinderhackfleisch mit dem Ei und Salz und Pfeffer sehr gut zu einem homogenen Teig verkneten. Ich habe heute auf weiteren Schnickschnack verzichtet, da wir heute den puren Fleischgeschmack haben wollten.

2.Mit Hilfe eines Anrichteringes sowas wie Burger formen und auf ein Brett setzen und dann für mindestens eine Stunde abgedeckt in den Kühschrank stellen. So bekommen die Dingerchen eine bessere Bindung und werden außen so richtig schön knusprig. (Man könnte sie so sogar auf den Grill legen, ohne dass sie auseinanderfallen).

3.In einer Pfanne etwas Butterschmalz erhitzen, den angedrückten Knoblauch und die Rosamrinzweige dazugeben und die Burger von beiden Seiten ca. 3 Minuten scharf anbraten, dann den Herd ausstellen und die Burger gar ziehen lassen. Unsere waren so richtig schön medium. Das ging ganz gut, da ich das Fleisch frisch durchgedreht habe.

Pommes

4.Die Kartoffeln schälen und in Pommes schneiden und gut abtrocknen - mit Küchenkrepp. Dann in der Friteuse bei 160 Grad 10 Minuten vorfrittieren und immer gut abtropfen lassen. Das kann man gerne Stunden vorher machen. Dann die Fritteuse auf 190 Grad stellen und die Pommes ca. 5 Minuten zu Ende frittieren.

5.Dann sehr gut abtropfen lassen und salzen.

Ananas-Gurken-Salsa

6.Die Ananas schälen und in feine Würfel schneiden und diese in eine Schale geben. Die Gurke vierteln, die Kerne entfernen und ebenfalls in feine Würfel schneiden und zu den Ananaswürfeln geben. Ebenfalls die Zwiebel, die Chili und die Minze dazugeben.

7.Den Orangensaft mit dem Pistazienöl vermischen und über die Salsa geben und gut vermengen und mit Salz abschmecken.

scharfe Majo

8.Bei einer Majo ist es wichtig, dass alle Zutaten die gleiche Temperatur haben, also Senf und Ei eventuell rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen. Das Eigelb mit dem Senf verrühren und dann erst tropfenweise und dann in stetigem dünnen Strahl das Öl mit einem Schneebesen unterrühren. Die Majo sollte dann einen schönen festen Stand haben.

Finish

9.Die Majo in kleine Dippschalen verteilen und je eine auf einen Teller setzen. Das gebratene Rinderhack daneben anrichten und die Salsa darüber geben. Die Pommen dazugeben.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Rinderhack, Pommes, Ananas-Gurken-Salsa, scharfe Majo“

Rezept bewerten:
4,88 von 5 Sternen bei 26 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Rinderhack, Pommes, Ananas-Gurken-Salsa, scharfe Majo“