Rinderfilet auf Rucola mit Kartoffelpüree und Sommertrüffel (Maxi Arland)

Rezept: Rinderfilet auf Rucola mit Kartoffelpüree und Sommertrüffel (Maxi Arland)
1
01:00
0
1181
Zutaten für
5
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
600 g
Kartoffeln
180 ml
Sahne
80 g
Crème fraîche
80 g
Butter
800 g
Rinderfilet
1 Prise
Meersalz
1 Prise
Pfeffer
1 Bund
Rucola
2 Stk.
Zitronen
100 g
Pinienkerne
1 Schuss
Olivenöl
125 g
Parmesan
100 g
Sommertrüffel
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ € €
veröffentlicht am
30.01.2014
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
774 (185)
Eiweiß
12,4 g
Kohlenhydrate
5,7 g
Fett
12,6 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Rinderfilet auf Rucola mit Kartoffelpüree und Sommertrüffel (Maxi Arland)

Kutschaboplatte - Lammkarree, Kalbsmedaillon und Straußensteak
Jacobsmuscheln mit grünem Spargel an getrüffelter Vichysoisse-Creme

ZUBEREITUNG
Rinderfilet auf Rucola mit Kartoffelpüree und Sommertrüffel (Maxi Arland)

1
Kartoffeln schälen, klein schneiden und in einen Topf mit kaltem Salzwasser geben und ca. 15 min kochen. Nach dem abgießen werden die Kartoffeln zerstampft und mit der Sahne, Crème Fraîche und Butter vermengt. Anschließend noch etwas salzen und pfeffern nach Geschmack.
2
Etwas Öl in die Pfanne und erhitzen um dann das Filet von allen Seiten je 90 Sekunden anzubraten. Backofen vorheizen und das Filet für ca. 15 Minuten bei 150 Grad in den Ofen tun. In der Zwischenzeit können bereits die Pinienkerne in der Pfanne ohne Fett geröstet werden. Auch der Rucola kann nebenher auf einen Teller angerichtet und mit etwas Zitronensaft, Salz, Pfeffer und 4EL Olivenöl angemacht werden. Filet dann klein schneiden, dazu geben und nach Bedarf erneut mit Salz und Pfeffer würzen.
3
Abschließend noch die Pinienkerne und den in dünnen Scheiben geschnittene Parmesan dazu. Kartoffelpüree auf den Teller dazu geben und mit Sommertrüffel verfeinern.

KOMMENTARE
Rinderfilet auf Rucola mit Kartoffelpüree und Sommertrüffel (Maxi Arland)

Um das Rezept "Rinderfilet auf Rucola mit Kartoffelpüree und Sommertrüffel (Maxi Arland)" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung