St. Gallener Biberle

Rezept: St. Gallener Biberle
schnell und lecker.....aus Lebkuchenteig
6
schnell und lecker.....aus Lebkuchenteig
5
1588
Zutaten für
35
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Füllung:
250 g
Marzipan siehe mein KB
100 g
Puderzucker
0,5
Bio-Zitrone, Abrieb der Schale
1
Eiweiß
5 Tropfen
Rumaroma
alternativ 1 - 3 EL Rum
Teig:
300 g
Lebkuchenteig siehe mein KB
Zum Abglänzen:
Lebkuchenstreiche siehe mein KB
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
19.11.2013
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1695 (405)
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
99,8 g
Fett
-
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
St. Gallener Biberle

Killeraugen

ZUBEREITUNG
St. Gallener Biberle

Füllung:
1
Marzipan mit Puderzucker, abgeriebener Zitronenschale, Rumaroma und dem Eiweiß verkneten. Masse muss cremig sein. Bei gekaufter Marzipan-Rohmasse muss evtl. statt des Rumaromas der Rum zugefügt werden, da diese fester und trockner ist, als das selbst hergestellte.
Fertigstellung:
2
Lebkuchenteig ca. 1/2 cm dick ausrollen und anschließend Streifen von ca. 5 cm Breite schneiden.
3
Ofen auf 200 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.
4
Marzipanmasse in eine Kuchenspritze oder einen Spritzbeutel mit einer glatten, großen Tülle füllen und in die Mitte der Streifen eine "dicke Wurst" spritzen.
5
Die Seiten darüber decken und eine Rolle formen. Die entstandene Naht als Unterseite nehmen und nun aus den Rollen kleine Dreiecke schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelgtes Backblech legen und etwa 10 - 15 Min. backen
Abglänzen:
6
Die Biberle nach dem Backen noch heiß mit der Lekuchenstreiche abglänzen, am besten mit einem weichen Pinsel.
7
Die Mengenangabe oben bezieht sich auf Stück.

KOMMENTARE
St. Gallener Biberle

Benutzerbild von strammermax
   strammermax
Wow da hast du genau mein Lieblings gebäck zubereitet bin begeistert das feine Rezept nehme ich gleich mit 5* Lg Bruno
Benutzerbild von Elchipanzi
   Elchipanzi
Hehe, bitte sei nicht böse, aber die sehen aus wie Hundekekse ;) Schmecken aber bestimmt viel besser!
Benutzerbild von Dietz
   Dietz
Toll und lecker! Ein nicht alltägliches Rezept. Gefällt mir gut. 5* und LG.
   H****h
Sehen sehr lecker aus - mal was besonderes- nur leider mag meine Familie keinen Marzipan.
Benutzerbild von Forelle1962
   Forelle1962
Komm ich helfe dir beim Schneiden....und ich bringe gleich meine leeren Dosen mit, dann haste nich so ville Arbeit *lach* LG Manuela

Um das Rezept "St. Gallener Biberle" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung