Kaninchenfilet mit Aubergine und Zucchini

leicht
( 19 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Kaninchenfilet 500 gr
Aubergine 1
gelbe Zucchini 1
Kräuterseitlinge 100 gr
Oricchiette 200 gr
etwas Rucola etwas
Saft einer halben Zitrone etwas
Limonenöl etwas
Rapsöl etwas
Olivenöl etwas
Butterschmalz etwas
Salz, Pfeffer etwas
Fleur de Sel etwas
etwas Rotwein etwas
Balsamico-Creme 1 Schuss

Zubereitung

1.Die Aubergine in feine Sticks schneiden, in heißem Rapsöl braten, salzen, mit Zitronensaft beträufeln. Zucchini ebenfalls in feine Sticks schneiden und genauso wie die Aubergine zubereiten, aber nur mit Salz abschmecken, ebenfalls beiseite stellen. Das Gemüse in eine feuerfeste Form geben.

2.Das Kaninchenfilet parieren (Haut und Sehnen entfernen), salzen, pfeffern und in heißem Olivenöl scharf anbraten, mit etwas Rotwein ablöschen und danach ebenfalls in die Form oben auf das Gemüse geben und alles bei ca. 80 Grad Heißluft in den Ofen schieben.

3.Die Oricchiette (Nudeln in Form von kleinen Ohren) in Salzwasser al dente kochen (wenn ich mehr Zeit habe, mache ich Oricchiette selbst), die Kräuterseitlinge in Butterschmalz schön braun braten, salzen, peffern. .

4.Alles auf einem Teller anrichten, ein bisschen von der Balsamico-Creme an den Rand geben, etwas Fleur de Sel über das Kaninchenfilet streuen und mit ein wenig Rucolablättern garnieren, etwas Limonenöl über die Oricchiette träufeln, fertig.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Kaninchenfilet mit Aubergine und Zucchini“

Rezept bewerten:
4,74 von 5 Sternen bei 19 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kaninchenfilet mit Aubergine und Zucchini“