Forellenfilet auf lauwarmem Eierbett

15 Min leicht
( 40 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
geräucherte Forelle - ganz frisch 1
Bauernbrot 2 Scheiben
Butter zum Bestreichen etwas
Schnittlauch in Röllchen 1 Bund
Speckwürfel durchwachsen 1 Esslöffel
Zwiebel gewürfelt 1
Eier 5
Sprudelwasser 2 Esslöffel
Salz etwas
Pfeffer etwas
Paprika edelsüß 0,5 Teelöffel

Zubereitung

1.Vorwerg: Von meinen drei geräucherten Forellen war noch ein Fischlein übrig. Eine Forelle für 2 Personen? Na klar doch, mit Rührei wird es sogar zur Delikatesse!

2.Die Forelle vorsichtig filetieren, so daß die Filets noch schön erhalten bleiben. Das möglichst frische Bauernbrot mit guter Butter bestreichen und mit 2/3 der Schnittlauch-Röllchen bestreuen.

3.Die Eier in eine Schüssel aufschlagen und mit dem Sprudel, Salz, Pfeffer, Paprika und der Hälfte der gewürfelten Zwiebel durchkleppern.

4.Die Speckwürfel mit der restlichen Zwiebel in einer Pfanne glasig braten und wenn sie beginnen, Farbe zu nehmen, die Eiermischung hineingießen. Mit einem Holzlöffel nach und nach das Ei vom Rand zur Mitte schieben.

5.Das Ei sollte zwar gestockt sein, aber auch noch schön saftig daherkommen, also bitte nicht trockenbraten lassen! Noch warm auf die vorbereiteten Brote verteilen, mit dem Rest Schnittlauch bestreuen, mit den Forellenfilets krönen und sofort servieren.

6.Nicht schlecht dazu wäre ein spritziger Mosel-Riesling ... und fertig ist ein besonders herzhaftes Abend-Essen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Forellenfilet auf lauwarmem Eierbett“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 40 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Forellenfilet auf lauwarmem Eierbett“