Exotische Mango trifft auf heimischen Rhabarber

leicht
( 3 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Mango-Kokos-Eis
Mango tiefgefroren 1 Päckchen
Kokosjoghurt 400 g
Puderzucker 1 EL
Limettensaft 1 Spr
Rhabarberkompott
Rhabarber 800 g
Vanilleschote 1 Stück
Zimtstange 1 Stück
Zucker 50 g
Mascarpone-Creme
Eigelb 3 Stück
Zucker 3 EL
Mascarpone 500 g
Vanilleschote 1 Stück
Mandelschnitten - Teig
Schlagsahne 250 ml
Zucker 60 g
Mehl 375 g
Backpulver 1 Päckchen
Eier 3 Stück
Vanillezucker 1 Päckchen
Mandelmasse
Butter 330 g
Zucker 375 g
Vanillezucker 1 Päckchen
Mandelblättchen 300 g
Milch 3 EL

Zubereitung

Mango-Kokos-Eis

1.Für das Mango-Kokos-Eis das Paket Mango ca. 20 Minuten vor der Verarbeitung aus dem Eisfach holen und den Joghurt 20 Minuten in das Eisfach stellen.

2.Nach dieser Zeit die Mango-Stücke mit einem Mixstab etwas anmixen, dann den Joghurt, den Puderzucker und den Limettensaft dazugeben und cremig durchmixen. Das Eis kann man gut vorbereiten.

3.Für das Rhabarberkompott den Rhabarber abziehen und in grobe Stücke schneiden. Alles zusammen in einen Topf geben und unter ständigem Rühren zu einem Kompott einkochen.

Mascarpone-Creme

4.Für die Mascarpone-Creme die Eigelbe mit dem Zucker weiß cremig mixen, dann das Mark der Vanilleschote und den Mascarpone gut unterrühren. Das erkaltete Rhabarberkompott und die Mascarpone-Creme schön in ein Glas schichten.

5.Leichter ist die Creme wenn man die Eier weglässt und einen Becher Joghurt unter die Mascarpone mischt.

Mandelschnitten

6.Für die Mandelschnitten die Zutaten für den Teig verrühren, auf ein gut eingefettetes Blech streichen und bei 175°C (Umluft 165°C) 20 Minuten backen.

7.Währenddessen die Butter schmelzen. In die flüssige Butter Zucker, Vanille Zucker, Milch und zum Schluss die Mandeln kurz aufkochen. Auf den halb gebackenen Boden verteilen und nochmals 20 Minuten backen. Noch warm auf dem Blech schneiden. Eignet sich sehr gut zum Einfrieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Exotische Mango trifft auf heimischen Rhabarber“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 3 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Exotische Mango trifft auf heimischen Rhabarber“