Fisch : Süß-sauer eingelegte Bratsardinen ersatzw. Heringe vom allerfeinsten.

leicht
( 47 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Sardinen frisch Fischzuschnitt mind. 20 cm lang 10
Mehl etwas
Olivenöl etwas
Weißweinessig 500 ml
Fischbrühe 400 ml
Wasser 200 ml
Salz 1 EL (gestrichen)
Zucker 1 EL (gestrichen)
Senf bayrisch 1 EL
Senfkörner gelb 1 EL
Pfefferkörner schwarz 1 EL
Pimentkörner 8
Wacholderbeeren 8
Lorbeerblätter 3
Gewürznelken 2
Zwiebeln grob in Streifen geschnitten 3
Chiliflocken rot 1 Msp

Zubereitung

1.Mein Rezept ist mittlerweile nacch Verkostung vom Chefkoch und der Geschäftsleitung von einem 5 Sterne Hotel für das Abendbüfet übernommen worden.

2.Die Küchenfertig geputzten gewaschenen Sardinen trockentupfen, und aussen sowie innen mit Salz und Pfeffer würzcn. Sorgfältig mehlieren

3.In einer Pfanne jeweils einen guten Schuss Öl erhitzen und die Saardinen nicht zu hei9auf jeder Seite schön braun braten. Fertig gebratene erstmal zum erkalten zur Seite stellen. Wenn alle Fische durchgebraten sind, in der selben Pfanne alle Zutaten (ausgenommen die Zwiebeln ) aufkochen lassen und auf kleiner Flamme ca. 19 Min. simmern lassen.

4.Die Zwiebeln kurz im Sud blanchieren und die Pfanne vom Herd nehmen. In einem entsprechenden Gefäß den Boden mit einer Lage der Zwiebel- Gewürzmischung belegen und die Fische lagenweise immer mit den Zwiebeln und Gewürzen zugedeckt einschichten.

5.Zum Schluß den übersäuertenSud abschmecken.und die Fische damit übergiessen. Der Fisch muß komplett mit dem Sud bedeckt sein. Wir lassen sie 10 Tage (ohne zu Probieren) durchziehen. Je Länger man sie in Ruhe lässt um so besser werden sie.

6.Sollte der Sud nicht ganz ausreichen, dann kann man sich mit Fischfond und dunklen Balsamico Essig behelfen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Fisch : Süß-sauer eingelegte Bratsardinen ersatzw. Heringe vom allerfeinsten.“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 47 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Fisch : Süß-sauer eingelegte Bratsardinen ersatzw. Heringe vom allerfeinsten.“