Krustenbraten

eingelegt in Bier, Knobauch und Zwiebel

von Kuechenteufelchen
Krustenbraten - Rezept
   FÜR 6 PERSONEN
2 kg
Krustenbraten
4
Zwiebeln
4
Knoblauchzehen
1 Flasche
Bier
Rosmarin getrocknet
Zitronenpfeffer
Salz
Fett zum Anbraten
etwas Klassische Mehlschwitze von Mondamin zum Andicken der Soße
Vorbereitung
1
Zunächst wird das Fleisch kurz mit kaltem Wasser abgespült und vorsichtig abgetrocknet. Dann schneide ich die Schwarte mit einem Cutter-Messer rautenförmig ein. Das Bier gieße ich in eine verschließbare Tupper-Dose und lege das Fleisch hinein. Die Zwiebel und der Knoblauch muss nun geschält und in Scheiben geschnitten werden. Beides gebe ich mit in die Dose und lasse das Ganze nun für wenigstens 24 Stunden marinieren.
Zubereitung
2
Das Fleisch wird aus der Marinade genommen und trocken getupft. Dann salze ich das Fleisch und brate es von allen Seiten scharf an. Danach würze ich es mit Zitronenpfeffer. Den Backofen heize ich auf 180 grad vor. Nun gebe ich die Zwiebeln und den Knoblauch in die Pfanne und schiebe das Ganze für ca. 1,5 Stunden in den Backofen. Zwischendurch streiche ich das Fleisch immer wieder mit dem Bier ein.
3
Nach Ende der Garzeit lege ich das Fleisch in das restliche Bier und stelle es wieder in den Backofen, die Temperatur schalte ich auf 80 °C.
4
Den Bratensatz gieße ich mit etwas Wasser auf und püriere dann mit dem Zauberstab die weichen Zwiebeln und Knoblauchzehen. Am Ende dicke ich die Soße nur noch ein wenig an, schmecke sie noch einmal ab und serviere den Krustenbraten mit Rosmarin-Kartoffeln und Rosenkohl.