Nutria-Rollbraten im Römertopf

2 Std 30 Min mittel-schwer
( 4 )

Zutaten

Zutaten für 10 Personen
Nutria 2 Stück
mittelscharfer Senf (am besten Bautzner) 100 Gramm
Wildgewürz (fein gemahlen) etwas
Dose geschälte Tomaten 1 kleine
Salz und Pfeffer etwas
Olivenöl etwas
Zwiebeln 2 große
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
-
Eiweiß
-
Kohlenhydrate
-
Fett
-

Zubereitung

Die Knochen der Nutrias auslösen, einschließlich der Läufe, sodass nur noch 4 Fleischlappen übrig sind. Diese etwas gerade schneiden und leicht überlappt nebeneinander legen. Die gesamte Fläche ordentlich salzen und pfeffern und mit Wildgewürz pudern. Anschließend den Senf gleichmäßig darauf verteilen. Die abgeschnittenen Fleischstücke so verteilen, das es eine gleichmäßige Rolle ergibt. Vorsichtig zusammenrollen und durch ein Rohr in ein Netz (14er) schieben. Am besten die Rolle in eine Folie packen und ein bis zwei Tage im Kühlschrank liegen lassen. Die Zubereitung ist ziemlich simpel. Olivenöl in einer entsprechend großen Pfanne erhitzen und den Wickel ordentlich anbraten. In der Zwischenzeit die Zwiebeln klein schneiden und wenn der Wickel angebraten ist, ihn rausnehmen und die Zwiebeln bräunen, anschließend mit Wasser ablöschen und die Tomaten dazu tun und nach Geschmack salzen und pfeffern. Das Fleisch und die Soße zusammen in den Römertopf tun und ca.80 min bei 175 Grad im Backofen lassen. Am besten ein Thermometer in den Kern stecken und bei 80 Grad abbrechen. Den Wickel auf Kühlschrank-Temperatur abkühlen und dann nach Belieben in Scheiben schneiden, anrichten und bei 80 Grad erwärmen. Die Soße abschmecken, bei Bedarf andicken, und dazureichen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Nutria-Rollbraten im Römertopf“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 4 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Nutria-Rollbraten im Römertopf“