Diverses: PILZPULVER -selber herstellen-

4 Std 50 Min leicht
( 51 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Austernpilze 200 gr.
Champignons frisch weiß 1000 gr.
Seitlinge Pilze 400 gr.
-oder jeden anderen Pilz- etwas

Zubereitung

Vorbereitung:
20 Min
Garzeit:
4 Std 30 Min
Gesamtzeit:
4 Std 50 Min

Info vorab:

1.Das ist die 2. Variante meiner Pilzvorratshaltung. Getrocknete und fein gemahlene Pilze (Pilzpulver) lassen sich sehr gut als Geschmacksverstärke für Pilzgerichte verwenden. Aber auch zur Geschmacksabrundung vieler Saucen, Suppen und selbstgemachtem Nudelteig. Pilzpulver eignet sich auch für kalte Saucen.

2.Ich trockne meine Pilze in einem Dörrautomaten bei 50°. Es funktioniert aber auch im Backofen ... habe ich vorher so gemacht. Da kann man die Restwärme nach dem Backen oder Braten als Start nutzen. Und die Herstellung ist wirklich einfach ... aber Effektvoll.

Vorbereitung:

3.Pilze wie gewohnt säubern (nicht abbrausen) Hüte und Stiele in dünne Scheiben schneiden. Bei den flachköpfigen Pilzen die Stiele unter dem Kopf abschneiden und halbieren. Die flachen Köpfe nur in Stücke schneiden. Dicke Pilzstiele allerdings auch in Scheiben schneiden.

4.Die Pilzstücke oder Scheiben ganz dicht in die Gitter des Dörrgerätes schichten (nicht übereinander) Für das Backblech habe ich Kuchengitter genommen, damit die Luft gut zirkulieren kann. Trocknung im Gerät bei 50° ca. 3-6 Std.... je nachdem wie dünn die Scheiben und Stücke geschnitten sind.

5.Im Backofen bitte keine Heißluft benutzen. Die Scheiben trocknen sehr stark aus....sind daher sehr leicht und würden nur durch die Luft wirbeln. Getrocknet wird bei 80° und leicht geöffneter Backofentür, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.

6.Am Ende der Trocknung hat man von 200 gr. Austernpilze nur noch 22 gr. Trockenmasse... und von 1000 gr. Champignons nur noch 54 gr. (mal nur so als Anhaltspunkt)

7.Trocken und für das Mahlen geeignet sind die Pilze dann, wenn man sie in der Hand wie Chips zerdrücken kann (siehe Foto) Sofort nach dem Abkühlen sollten sie mit einem Gerät zerkleinert werden ... also ganz fein gemahlen. Danach in Twist-Off-Gläser füllen und verschließen. Läßt man sie stehen, ziehen sie aus der Luft Feuchtigkeit und werden weich.

8.Die Deckel der Gläser kleide ich mit 2 Lagen Küchenkrepp aus. So bleibt die Feuchtigkeit, die beim Öffnen in die Gläser gelangt, im Papier und verklebt mir nicht das Pilzpulver. Dieses Pilzpulver läßt sich problemlos bis zu 1 Jahr aufbewahren. Bis dahin habe ich meine Vorräte immer verbraucht.

Auch lecker

Kommentare zu „Diverses: PILZPULVER -selber herstellen-“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 51 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Diverses: PILZPULVER -selber herstellen-“