Dessert - Orangen-Panna-Cotta an Filets von Zitrusfrüchten

4 Std 20 Min leicht
( 59 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Für die Panna-Cotta:
Sahne 30% Fett 200 ml
Zucker 30 g
Vanilleschote 1 Stück
davon das Mark und die Schote verwenden etwas
Tonkabohnen gerieben 0,25 Stück
Fleur de Sel Meersalz 1 Prise
Bio-Orange 0,5 Stück
davon den Schalenabrieb und den Saft etwas
Bio-Zitrone 0,5 Stück
davon den Schalenabrieb etwas
Gelatine weiß 2 Blatt
die kleinen Blätter etwas
etwas Wasser zum Einweichen der Gelatineblätter etwas
Für die Fruchtgarnitur:
Bio-Orange 0,5 Stück
davon die Filets etwas
Bio-Zitrone 1 Stück
davon die Filets etwas
Orangensirup 6 TL
selbst gemacht etwas
eventuell noch etwas passenden Alkohol - je nach Gusto etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1306 (312)
Eiweiß
8,5 g
Kohlenhydrate
14,3 g
Fett
24,9 g

Zubereitung

1.Ich las jetzt soooo viel über Panna-Cotta, hatte endlich Tonkabohnen, also bereitete ich jetzt auch Panna-Cotta zu, erstmals, kannte ich geschmacklich vorher nicht, jedenfalls nicht bewusst ...

2.Die beiden Gelatineblätter in einer kleinen Schüssel mit etwas Wasser einweichen, so viel Wasser, dass die Blätter bedeckt sind. Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark ausschaben. Die Orange und die Zitrone waschen, trocknen, die Schale abreiben und zur Seite stellen, sie werden später noch geschält und filetiert ...

3.Die Sahne in einem Topf mit der geriebenen Tonkabohne, der Vanilleschote, dem Mark der Vanilleschote, dem Bio-Zitronenschalen- und Bio-Orangenschalenabrieb und dem Zucker erhitzen und etwas köcheln lassen, so ca. 3 Minuten. Etwas abkühlen lassen, die Vanilleschote entfernen und die gut ausgedrückten Gelatineblätter in die Sahnemischung geben und nun gut rühren, damit sich die Gelatine komplett auflöst ...

4.Die Panna-Cotta ist zubereitet und wird jetzt nur noch in die Förmchen gegeben und anschließend kühl gestellt, so mindestens vier Stunden, besser so ca. 12 Stunden. Ich nehme dazu immer die Deckel der Sprühsahne, sind günstig, ist genau die richtige Menge und schaut hübsch aus ...

Zum Anrichten:

5.So, jetzt werden die Zitrusfrüchte geschält. Dazu schneide ich immer oben und unten eine glatte Fläche und anschließend rundherum die Schale mit einem scharfen Messer ab, drauf achten, dass keine weiße Haut mehr an den Früchten bleibt, schmecken sonst bitter. Jetzt nur noch filetieren und mit dem Orangensirup marinieren ... die Panna-Cotta ist fest und wird jetzt aus der Kühlung genommen und kurz in heißes Wasser gestellt, dann löst sie sich gaaanz einfach aus den Förmchen ... auf einem Dessertteller platziert, mit Orangensirup nappiert, die marinierten frischen Fruchtfilets angelegt ... guten Appetit

Mein Fazit zur Panna-Cotta:

6.Persönlich kann ich diesem Dessert so geschmacklich nicht sooo viel abgewinnen, mir ist mein Buttermilchgelee bedeutend lieber und auch viel erfrischender ... ich bleibe also bei meinen Joghurt-Quark-Buttermilch-Desserts, diese jedoch auch sehr gerne mit Sahne angereichert ... :-) werde jedoch noch Variationen mit mehr Säften und Alkohol probieren, vielleicht können die mich dann überzeugen ... :-)

Hinweis:

7.Für die angegebenen Nährwert- und Kalorienangaben im Rezept kann ich nicht garantieren ... es sind nicht alle von mir verwendeteten Zutaten so in der Zutatenliste enthalten und ich habe keine Kenntnis davon, bei welchen Eingaben der Mengeneinheiten die korrekte Berechnung erfolgt ...

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Dessert - Orangen-Panna-Cotta an Filets von Zitrusfrüchten“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 59 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Dessert - Orangen-Panna-Cotta an Filets von Zitrusfrüchten“