Wild: Reh-Ragout

1 Std 30 Min leicht
( 27 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Reh Fleisch (TK) 2 kg
Rotwein herb 0,25 Liter
Zimtstange 1 Stück
Wacholderbeeren 5 Stück
Gewürznelken 5 Stück
Pimentkörner 5 Stück
Mehl 1 Esslöffel
Butterschmalz 2 Esslöffel
Zwiebeln, rot 2 Stück
Pfeffer 0,5 Teelöffel
Salz 0,5 Teelöffel
Wildsoße* 0,5 Liter
Sahne 1 Becher
Johannisbeergelee* 1 Ess
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
950 (227)
Eiweiß
1,2 g
Kohlenhydrate
7,8 g
Fett
15,9 g

Zubereitung

1.Ich hatte das Rehfleisch in einem Klumpen eingefroren von einer Freundin bekommen und hatte keine Ahnung, was mich erwartet und was ich damit anfange soll. Es waren ein Rücken, 2 Schlegel, eine Schulter und die Innereinen (in einem anderen Rezept verarbeitet). Ich hab dann das Fleisch so gut es ging von den Knochen gelöst, von Sehnen und Fett befreit (Parüren - nicht weg werfen, die brauchen wir noch für ein anderes Rezept ) und in mundgerechte Stücke geschnitten..... Was ich mit den Knochen und dem Raest gemacht habe, ist in anderen Rezepten beschrieben.

2.Das geschnittene Rehfleisch zusammen mit den Gewürzen und den Wein in einer geschlossenen Schüssel über Nacht im Kühlschrank marinieren.

3.Die Marinade abseien und auffangen, die Gewürze entfernen. Das Fleisch auf einem Küchentuch trockentopfen.

4.Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Die Zwiebeln schälen und grob hacken. Das Fleisch nun schnell scharf anbraten, mit Mehl bestäuben und die aufgefangene Marinade aufgießen. Einen halben Liter der Wildsoße* zugeben und alles vierzig Minuten köcheln lassen.

5.Salzen, pfeffern, die Sahne angießen und mit dem Johannisbeergelee* verfeinern.

6.Dazu gab es selbstgemachte Spätzle. Rezepte hierfür gibt es ja jede Menge und ich muss nicht noch meines dazu schreiben. Sind ja eh alle irgendwie ähnlich.

7.*Links zu Wild: Reh-Soße für das Rezept Reh-Ragout und Rehfleischküchle und Vorrat: Klassisches Johannisbeergelee

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Wild: Reh-Ragout“

Rezept bewerten:
4,96 von 5 Sternen bei 27 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Wild: Reh-Ragout“