Lauwarmes Kastanien-Törtchen an Kastanienmousse auf Rotweinfeigenkompott

3 Std mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Kastanien
Maronen vorgekocht 300 g
Milch 200 ml
Puderzucker 60 g
Rum 1 TL
Kastanienmousse
Kastanienpüree 100 g
Ei 1 Stück
Eigelb 1 Stück
Zucker 20 g
Schokolade weiß 25 g
Gelatine 1 Blatt
Rum 1 EL
Schlagsahne 100 g
Rotweingelee
Rotwein 200 ml
Zucker 100 g
Nelken 2 Stück
Zimtstange 1 Stück
Gelatine 2 Blatt
Kastanientörtchen
Butter 120 g
Zucker 150 g
Eigelbe 3 Stück
Ei 1 Stück
Vanillezucker 0,25 Päckchen
Rum 1 EL
Kastanien, gekocht und passiert 100 g
Mehl 100 g
Backpulver 0,25 Päckchen
Streusel
Butter 50 g
Zucker 50 g
Vanillezucker 1 Messerspitze
Mehl 50 g
Kastanienherzen
restliches Kastanienpürree etwas
Milchkuvertüre 150 g
Schokolade, flüssig 50 ml

Zubereitung

1.Für die Kastanien und das Kastanienpüree die Kastanien für ca. 30 Minuten in der Milch weich kochen, abseihen und pürieren. 100 g Kastanien für die Törtchen beiseite stellen. Die restlichen für die Kastanienmousse mit dem Puderzucker und dem Rum vermischen und abkühlen lassen.

2.Für die Kastanienmousse die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, die Eier mit dem Zucker schaumig rühren und die weiße Schokolade schmelzen. Die Gelatine ausdrücken und lauwarm mit dem Rum auflösen. Nacheinander die Gelatine, die weiße Schokolade und die geschlagene Sahne in die Eierschaummasse einarbeiten. Das Kastanienmousse in passende Gläser einfüllen und für 30 Minuten im Kühlschrank leicht anstocken lassen.

3.Für das Rotweingelee die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Rotwein mit Zucker, Nelken und der Zimtstange kurz aufkochen lassen. Nun den Rotwein leicht abkühlen und die ausgedrückte Gelatine darin schmelzen. Das Rotweingelee abkühlen lassen und kurz vor dem Gelieren jeweils die Hälfte in die Gläser auf das Kastanienmousse ca. 0,5 cm dick einfüllen. Die Gläser in den Kühlschrank stellen, bis das Gelee fest ist.

4.Für die Kastanientörtchen die weiche Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig rühren und nach und nach die Eier unterheben. Den Rum mit dem Kastanienpüree in die Eierschaummasse einarbeiten und das Mehl mit dem Backpulver sieben und unterheben. Passende Förmchen mit Butter fetten und den Teig einfüllen.

5.Für die Streusel die Butter lauwarm schmelzen, Zucker mit Mehl und Vanillezucker vermischen und mit der Butter vermischen, die Masse zerbröseln und auf die Törtchen streuen. Die Kastanientörtchen im Heißluftofen bei 160°C für ca. 25 Minuten backen. Die Törtchen etwas abkühlen lassen, aus den Förmchen stürzen und servieren.

6.Für die Zubereitung der Kastanienherzen das restliche Kastanienpüree zu kleinen Kugeln formen, zwischen den Handballen leicht andrücken und zu Herzen formen. Die Kuvertüre temperieren und die Kastanienherzen darin eintauchen, auf Backpapier absetzen und mit flüssiger Spritzschokolade ausgarnieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Lauwarmes Kastanien-Törtchen an Kastanienmousse auf Rotweinfeigenkompott“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Lauwarmes Kastanien-Törtchen an Kastanienmousse auf Rotweinfeigenkompott“