Ka-Ka-Rü-Pü mit Spinat und Ei-chen

30 Min leicht
( 31 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Für das Püree
Kartoffel geschält frisch, gewürfelt 400 gr
Karotten gewürfelt 250 gr
Steckrübe frisch, geschält und gewürfelt 200 gr.
Wasser gesalzen zum Kochen etwas
Zucker 1 TL (gestrichen)
Butter nach Geschmack etwas
Milch oder Sahne nach Geschmack etwas
Muskatnuss frisch gerieben etwas
Spiegelei
Eier Freiland 2 bis 4 Stück
ggf. 1-2 Scheiben Schinken roh in Streifen - bei Bedarf etwas
Öl zum Braten etwas
Spinat
Rahmspinat - Tk - 450gr 1 Pkt
Butter 1 TL
Zucker oder 1 gestr. TL Honig 1 Msp
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
862 (206)
Eiweiß
8,0 g
Kohlenhydrate
38,0 g
Fett
16,0 g

Zubereitung

1.Für den Stampf: Kartoffeln, Karotten und ein Stückchen Steckrübe schälen in etwa gleiche Würfel schneiden, kurz abspülen und zusammen in einen Topf geben. Mit Wasser knapp bedecken, salzen und ein wenig Zucker dazugeben. weich kochen lassen.

2.In der Zwischenzeit den Spinat mit Zucker oder 1 gestr. TL Honig erhitzen. Zum Ende die Butter unterrühren. Eine Pfanne mit ein wenig Pflanzenöl auf mittlere Temperatur erhitzen, die Eier in die Pfanne schlagen, ein wenig mit Salz, Pfeffer würzen. und gut braten.. ich mag es wenn das Eigelb noch ein wenig flüssig ist. (Habe noch eine Scheibe rohen Schinken in Streifen geschnitten und zum Ende der Garzeit der Spiegeleier 3..4 min. mit ausgelassen) s.Foto

3.Wenn das Gemüse weich gekocht ist, das Kochwasser abgießen. Milch und Butter unter Stampfen hinzufügen bis ein fluffiges Püree entsteht. ggf nochmal mit Salz abschmecken. Den Stampf, Spinat und Spiegeleier auf vorgewärmten Tellern hübsch anrichten, über das Püree Muskatnuss frisch reiben. Die ausgelassenen Schinkenstreifen über die Spiegeleier oder das Püree streuen.

4.Heiß servieren. Guten Appetit

5.Ist so ein typisches Gericht, was wir zum Mittag gegessen haben, wenn es mal schnell gehen sollte oder man so richtig Appetit drauf hatte, dann zwar mit normalem Kartoffelstampf, aber die Küche entwickelt sich ja weiter *hach*

6....und im Ferienlager gab's das auch desöfteren - meist mit Salzkartoffeln, ick wees in der Schule haben manche ganz dolle geweint, wenn es Spinat gab - das ging mir eher mit "Grützwurst" so -die sah aber auch immer*lecker* nach Ka... aus, da hatte ich plötzlich keinen Hunger mehr

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Ka-Ka-Rü-Pü mit Spinat und Ei-chen“

Rezept bewerten:
4,97 von 5 Sternen bei 31 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Ka-Ka-Rü-Pü mit Spinat und Ei-chen“