Heringsalat (traditionell einfach)

20 Min leicht
( 16 )

Zutaten

Zutaten für 10 Personen
Karotten 300 g
Erbsen 200 g
Blumenkohl tiefgefroren 100 g
Kohlrabi frisch 200 g
Buschbohnen grün frisch 200 g
Gewürzgurken Sauerkonserve 200 g
Kartoffeln 500 g
Champignons Konserve 400 g
Bismarckheringe Konserve abgetropft 600 g
Majonäse 1500 g
Salz etwas
Pfeffer etwas
Schnittlauch etwas
Eier hartgekocht 10 Stück
Semmeln 20 Stück

Zubereitung

Die Arbeit vom Vortag

1.Das gesamte Gemüse in relativ gleichmäßig große Stücke schneiden. Hier eignet es sich gut sich an den Erbsen zu orientieren. Die anderen Gemüsesorten sollten etwas größer sein, aber nicht zu sehr. Die Buschbohnen bitte auf einer Länge von ca. 2 cm belassen.

Tipp!!!!

2.Da jetzt im Februar ja eigentlich die Heringsalat-Saison ist, muss man leider bei sehr vielen Gemüsen Abstriche machen - in Punkto Frische. Ich lagere immer schon im Sommer - in Weiser Voraussicht - das frische Gemüse ein. Meistens auch schon auf die gewünschte Größe, die beim Heringsalat erforderlich ist. Nun muss ich die vorbereiteten Packungen nur noch nehmen und das Gemüse kochen.

3.Die Kartoffeln auch würfelig klein schneiden - eben auf ca. Erbsengröße.

4.Nun einen Topf mit Salzwasser aufstellen und das gesamte Gemüse hineingeben. Ca. 10 Minuten leicht köcheln, bis alles schön weich ist. Nun in ein Sieb gießen und auch über Nacht in diesem belassen.

5.Des weiteren die Champignons aus der Dose nehmen und ebenfalls klein schneiden. Sollten die Champignons schon in Scheiben sein, dann bitte nur die Scheiben halbieren. Die Champignons nicht zu klein schneiden - sonst hat man ein Mus und keinen Salat.

6.Die Gewürzgurken ebenfalls in Würfelchen schneiden und in ein Sieb geben.

7.Nun nur noch die Heringe aus dem Glas nehmen. Die Mittelgräte entfernen (wenn dies noch nicht erfolgt ist), dann in ca. 1,5 cm dicke Stücke schneiden. Ebenfalls in ein Sieb geben.

Wichtig!!!!!!

8.Alle Zutaten über Nacht abtropfen lassen. Daher alles mit Sieb in den Kühlschrank geben und ein Blech unterstellen. Sollte am nächsten Tag der Fisch, oder auch die Champignons noch immer zu feucht sein, dann bitte noch zusätzlich leicht ausdrücken - aber ohne die Struktur zu zerstören.

Zubereitung des Salates

9.Alle Zutaten in eine Schüssel geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und die Majo dazugeben. Ich nehme hierfür immer die Leichtmajo (die liegt nicht so schwer im Magen wie die 50 oder gar 80 %ige).

Ebenfalls WICHTIG!

10.Den Salat für den Abend in der Früh zubereiten und stehen lassen, denn nur so kann sich alles entfalten und verschmilzt richtig ineinander. Er muss gut durchziehen, sonst ist er meistens etwas fad.

Anrichten und Servieren

11.Vor dem Servieren noch einmal überprüfen, ob Salz und Pfeffer notwendig sind. Bei Bedarf noch einmal nachwürzen.

12.Die gekochten Eier nun schälen und in Scheiben schneiden.

13.Den Salat auf einen Teller anrichten, mit den Eierscheiben belegen und mit Schnittlauch bestreuen. Dazu ein Weißbrot oder auch Semmeln...........einfach.......einfach köstlich!!!!!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Heringsalat (traditionell einfach)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 16 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Heringsalat (traditionell einfach)“