Oma Lisa´s Apfelkuchen

Rezept: Oma Lisa´s Apfelkuchen
Dieses Rezept habe ich von meiner Oma Lisa
14
Dieses Rezept habe ich von meiner Oma Lisa
6
15975
Zutaten für
6
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Für den Teig
100 g
Zucker
150 g
Butter oder Margerine
1 Pck
Vanillinzucker
1
Ei
300 g
Mehl
2 TL
Backpulver
Für die Apfelfüllung
2 kg
Äpfel
50 g
Zucker
Etwas Zimt [Nach Geschmack]
50 g
Rosinen
2 EL
Rum
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
mittel
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
31.01.2012
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
514 (123)
Eiweiß
1,5 g
Kohlenhydrate
27,1 g
Fett
0,2 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Oma Lisa´s Apfelkuchen

Hundebelohnung
Quark-Rosienenkuchen

ZUBEREITUNG
Oma Lisa´s Apfelkuchen

Backpulver, Zucker, Butter, Vanillezucker, Ei und Mehl zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Den Teig in Folie einschlagen und 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Die Rosinen mit dem Rum vermischen und unter regelmäßigem Umrühren durchziehen lassen. Äpfel schälen, vierteln, entkernen und würfeln. Dann mit 1 – 2 Essl. Wasser, Zimt, Zucker und den Rosinen kurz dünsten, die Äpfel sollten aber nicht so weich werden, dass sie zerfallen. Von dem Teig etwas abnehmen (daraus entsteht später der Kuchenrand) und dann halbieren. Eine Springform (26cm) ausfetten und die erste Teighälfte darin ausrollen. Den Teig einige Male mit einer Gabel einstechen und im vorgeheizten Backofen bei ca. 200 Grad eine Viertelstunde backen, heraus nehmen und in der Form auskühlen lassen. Übrigens, wer nicht die passende Springform hat, findet hier eine Tabelle zum Umrechnen. Die zweite Hälfte des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsplatte in der Größe der Springform ausrollen. Hat man eine zweite Springform in der gleichen Größe, kann man den Rand davon quasi als Ausstechform benutzen, um die richtige Größe zu erhalten. Den anfangs beiseite gelegten Teig als Rand umd den gebackenen Boden in einer Höhe von ca. 3 – 4 cm formen und leicht an den Boden und den Springformrand andrücken. Die Apfelfüllung hinein geben und glatt streichen. Dann die zweite Teigplatte auflegen. Diese mit einem mit ein klein wenig Wasser verquirlten Eigelb bepinseln und mehrmals mit einer Gabel einstechen. Bei ca. 200 Grad nochmals eine knappe halbe Stunde backen. Tipp: Meine Oma überzieht den fertigen Kuchen noch mit Zimt angerührtem Zuckerguß. ;o)

KOMMENTARE
Oma Lisa´s Apfelkuchen

Benutzerbild von schmatzfatz
   schmatzfatz
Hab sofort meinen Drucker angeschmissen. Gerne dafür 5 Sterne. LG Traudl
Benutzerbild von Rezeptsammlerin
   Rezeptsammlerin
da hat Dich Deine Oma sicherlich viele Male mit verwöhnt ;-)))))), wenn Du uns das RZ hier zur Verfügung stellst. Ich mag Apfelkuchen in fast allen Varianten.....und mit kalter augfeschlagener Sahne kann ich nie nein dazu sagen. LG Geli
Benutzerbild von Backbiene
   Backbiene
Ich liebe solche alten Famielienrezepte. Sehr leckerer Kuchen. 5* LG Sabine
Benutzerbild von gernd0110
   gernd0110
Omas Rezepte sind fast immer noch die Besten.5 ***** LG Bernd
Benutzerbild von Edelnixe
   Edelnixe
Deine Oma Lisa ist Gold wert! Der Kuchen ist lecker!
Benutzerbild von Rainersche81
   Rainersche81
omas sind die größten und es schmeckt immer

Um das Rezept "Oma Lisa´s Apfelkuchen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung