Leberknödelsuppe

2 Std leicht
( 14 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Rinderknochen oder Ochsenschwanz 1 kg
Suppenfleisch Rind 1 kg
Suppengrün 1 Päckchen
Pfefferkörner schwarz 1 TL
Lorbeerblätter 2 Stk.
Maggi 1 EL
Leberhack (Rinderleber) frisch 300 g
Knödelbrot oder Toast ohne Rinde 250 g
mittelscharfer Senf 1 TL
Majoran 2 TL (gestrichen)
Eigelb 1 Stk.
Ei 1 Stk.
Zwiebeln klein fein gehackt 1 Stk.
Petersilie glatt frisch gehackt 1 EL
Muskatnuss frisch gerieben etwas
Schnittlauch frisch gehackt 1 EL

Zubereitung

1.Die Kochen in etwas Öl anbraten und dann das Suppenfleisch dazugeben. Alles mit 3 Liter kaltem Wasser auffüllen und zum köcheln bringen. Am Siedepunkt 3 Stunden ziehen (leicht köcheln) lassen. Immer wieder den aufsteigenden Schaum abschöpfen.

2.Nach 1 Stunde das grob geschnittene Suppengemüse, den Pfeffer und das Lorbeerblatt dazugeben. Von der Petersilie im Suppengrün nehme ich nur die Stiele. Die Suppe ordentlich salzen.

3.Nach 2 Stunden (man kann sie auch 3 Stunden köcheln lassen ;o) die Suppe durch ein Sieb in das man ein Küchentuch legt abgießen. Die Suppe mit Maggi abschmecken.

4.Leberknödel: Die feingehackte Zwiebel in etwas Öl anbraten (glasig) und abkühlen lassen. Das ganze Ei mit dem Eigelb und dem Senf in einer großen Schüssel mischen. Die Leber und das Knödelbrot (oder in Stücke geschnittene Toast) dazugeben und gut mit den Händen kneten. Zwiebeln, Salz, Pfeffer, Petersilie, Majoran und etwas geriebene Muskatnuss dazugeben und weiter kneten. Wenn die Masse richtig gut durch die Finger gleitet, ist die Masse fertig.

5.Aus der Masse 4 Knödel formen und sie für 10-12min in leicht köchelndem Wasser ziehen lassen. Die Knödel aud dem Wasser nehmen und abtropfen lassen. Dann in einen Suppenteller geben, mit der Rinderbrühe übergießen und Schnittlauch drübergeben. Bon Appetit!

Auch lecker

Kommentare zu „Leberknödelsuppe“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 14 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Leberknödelsuppe“