Geschmorte Rinderbeinscheiben

3 Std 30 Min leicht
( 74 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Rinderbeinscheiben 6
Salz, Pfeffer etwas
etwas Mehl etwas
Butterschmalz 3 EL
Staudensellerie 1
Karotten 1 Bund
Zwiebel 1
Weißwein 300 ml
Fleisch- oder Gemüsebrühe 500 ml
Für die Tomatensauce:
Tomaten 2 Dosen, groß
Olivenöl 3 EL
Butter 1 EL
Zwiebel 1
Knoblauchzehen, wer mag 1
einige Stiele Thymian und Oregano etwas
Lorbeerblätter 4
Salz, Pfeffer etwas
Zucker 1 Prise
Rosmarin 3 Stiele
einen ca. 5 cm langen Streifen Zitronenschale etwas

Zubereitung

1.Den Staudensellerie putzen, waschen und in nicht zu feine Stücke schneiden. Die Karotten, schälen, waschen, halbieren und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel abziehen und in Würfel schneiden.

2.Die Beinscheiben waschen, trocken tupfen und mit Fleur de Sel und Pfeffer würzen. Im Mehl wenden, abklopfen.

3.Das Butterschmalz in einem entsprechend großen Bräter erhitzen, die Beinscheiben von beiden Seiten darin anbraten. Herausnehmen und in Alufolie gewickelt beiseite stellen.

4.Den Backofen auf 150° C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

5.Das vorbereitete Gemüse im Bratfett andünsten und mit Weißwein und Fleisch- oder Gemüsebrühe ablöschen. Die Beinscheiben auf das Gemüsebett geben.

6.Für die Tomatensauce die Zwiebel und Knoblauch in erhitztem Olivenöl und Butter glasig andünsten, die zerdrückten Tomaten dazugeben. Salzen, pfeffern und die Gewürze und 1 Prise Zicker dazugeben, ca. 5-10 Minuten köcheln lassen. Die Tomatensauce über den Beinscheiben verteilen. Die Rosmarinzweige, Lorbeerblätter und den Streifen Zitronenschale auf die Tomatensauce geben und im vorgeheizten Backofen ca. 150-180 Minuten schmoren lassen (je nach Dicke der Beinscheiben).

7.Die Beinscheiben mit "Gebratenen Polenta-Schnitten", Risotto oder Kartoffelgrain servieren.

8.Dazu schmeckt gemischter grüner Salat.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Geschmorte Rinderbeinscheiben“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 74 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Geschmorte Rinderbeinscheiben“