Annis Spinatknödel mit Gorgonzola

42 Min leicht
( 15 )

Zutaten

Zutaten für 2 Personen
Weißbrot alt 100 g
Milch lauwarm 100 ml
Blattspinat tiefgefroren 150 g
Zwiebel klein 1
Knoblauchzehe 1
Butter 1 EL
Salz etwas
Pfeffer aus der Mühle etwas
Muskat etwas
Ei 1
Mehl 50 g
Gorgonzola 75 g
Parmesan etwas
braune Butter 4 EL
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
1209 (289)
Eiweiß
5,6 g
Kohlenhydrate
8,5 g
Fett
26,0 g

Zubereitung

1.Weißbrot in kleine Würfel schneiden. Mit der Milch vermischen. Ziehen lassen, bis der Rest fertig ist. Zwiebel und Knoblauch abziehen, sehr fein würfeln und in 1 EL heißer Butter weich dünsten. Den gefrorenen Spinat mit 40 ml Wasser in einen Topf geben und aufkochen lassen. Zugedeckt ca. 8 Minuten garen, dabei ab und zu umrühren. Den Spinat, wenn noch nötig, in einem Sieb abtropfen und abkühlen lassen. Gorgonzola in kleine Stückchen schneiden.

2.Spinat, Ei und Mehl zum Weißbrot geben. Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss kräftig würzen. Alles mit der Hand kurz verkneten. Dann den Gorgonzola unterkneten. Die Masse zugedeckt 20-25 Minuten ruhen lassen. Aus der Spinatmasse mit angefeuchteten Händen je nach Wunsch 6-9 Knödel formen. In reichlich kochendes Salzwasser geben und im offenen Topf bei kleiner Hitze 12-15 Min. mehr sieden als köcheln lassen.

3.4 Esslöffel Butter bräunen. Spinatknödel mit der Schaumkelle aus dem Wasser heben und kurz abtropfen lassen. Jeweils 3 Spinatknödel auf Tellern anrichten. Mit brauner Butter übergießen und frisch gehobelten Parmesan darüberstreuen.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Annis Spinatknödel mit Gorgonzola“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 15 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Annis Spinatknödel mit Gorgonzola“