Fasanensuppe

leicht
( 6 )

Zutaten

Zutaten für 8 Personen
Fasan 1 küchenfertiger
Suppengemüse 1 Bund
Thymian 1 Zweig
Pfefferkörner weiß 4
Sherry trocken / kann, muss aber nicht 1 Glas
etwas Salz etwas
gekörnte Gemüsebrühe etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
54 (13)
Eiweiß
0,7 g
Kohlenhydrate
1,5 g
Fett
0,4 g

Zubereitung

1.1 Tag vor Verzehr: das Suppengemüse (Möhren, Porree, Sellerie) putzen. Jeweils die Hälfte grob lassen, die andere Hälfte in feine Streifen schneiden und beiseite stellen. Wird am Folgetag gebraucht. Die Petersilie ins Wasser stellen - wird auch fürs Finish benötigt. Den Fasan vierteln und scharf anbraten. Das grobe Suppengemüse dazugeben und kurz mitanbraten. Dann 2 Liter kochendes Wasser zugießen. Pfefferkörner, etwas Salz, etwas gekörnte Brühe und den Thymianzweig in den Topf geben und geschlossen bei schwacher Hitze mindestens 90 Minuten köcheln lassen. Muss man individuell entscheiden: wie groß ist der Vogel, und wie alt.... Ich mache es so, das ich dann die Flamme ausschalte und das ganze einfach stehen lasse. Wenn es lauwarm ist, nehme ich den Fasan und das Gemüse raus. Nun gibt es 2 Möglichkeiten: 1. die einfache: ein feines Küchensieb mit einem Abseituch auslegen und die Brühe darüber abseihen. Alles bis zum nächsten Tag kühl lagern 2. etwas mehr Arbeit, aber es lohnt sich (gerade wenn Gäste eingeladen sind): DIE BRÜHE KLÄREN! Das würde man am 2. Tag (Verzehr) machen.

2.Klären der Brühe (wenn man das möchte): 1 Liter Wasser mit einem Eiweiß (Eigelb kann man nachher für den Eierstich verwenden) schaumig aufschlagen. Dies Gemisch in die kalte Brühe gießen und die Suppe unter mehrfachen aufschlagen zum kochen bringen. So werden alle Trübstoffe mit dem Eiweiß gebunden. Die Hitze reduzieren und dann nocheinmal aufkochen lassen. Den Topf von der Hitzequelle nehmen und 15 Minuten zugedeckt zur Seite stellen. Das ist sehr wichtig, das man diesen Schritt macht!!! Ein Sieb mit einem feuchten Seituch auslegen und dann die Suppe darin ausgießen und die geklärte Suppe in einem neuen Topf auffangen.

3.Wenn man die 2 Variante gewählt hat, sollte man die Flüssigkeit eine Zeit lang köcheln lassen, damit sie sich etwas reduziert. Wegen dem intensiven Geschmack. Ansonsten in der heißen Brühe das vom Vortag geputzte Suppengemüse (in feinen Streifen) geben und köcheln lassen. Mit etwas Sherry, evtl Salz und gekörnter Brühe abschmecken. Dann ist die reine Fasanensuppe fertig. Aber es gehört natürlich auch die Einlage dazu!

4.Natürlich als Einlage, das Fleisch des Fasan. Ist natürlich etwas mühsam, aber unausweichlich. In der Regel -je nach größe des Fasan- hält man noch Fleisch übrig. Im Sommer mache ich davon einen "Geflügelsalat" Ihr wisst schon, mit fettreduzierter Mayo, Sellerie aus dem Glas und Mandarinenstücke (Dose). Aber auch gern als "Hühnerfrikassee" in Zwiebelsoße zu gekochten Reis. Als weitere Beilage: Eierstich, Klößchen, Reis o. Suppennudeln (diese koche ich gern im Extratopf, weil sie Stärke abgeben. dann ist die Suppe wieder trüb). Da ist Eurer Fantasie keine Grenze gesetzt.

5.Es ist durchaus als Hauptgericht geeignet. Liegt natürlich an der Einlage. Aber mit ein bischen Baquette dazu ist alles paletti!

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Fasanensuppe“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 6 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Fasanensuppe“