Kleiner Käsekuchen im Pfännchen

leicht
( 44 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Für die Käsekuchenmasse
Eigelb 3 Stück
Butter 75 gr.
Zucker 75 gr.
Magerquark 250 gr.
Backpulver 1 TL
Vanillepuddingpulver 1 Päckchen
Gnampf 2 Prisen
Cremefine zum Schlagen 250 ml
Eiweiß 3 Stück
Salz 1 Prise
Äpfel frisch Boskop 1 Stück
was ich sonst noch brauche
Feuerfeste Tassen 6 Stück

Zubereitung

Vorbereitung

1.Eier trennen. Äpfel schälen, entkernen und würfeln und in Zitronenwasser geben. Förmchen ausbuttern und auf ein Backblech stellen. Backofen auf 175° C vorheizen.

Die Masse zubereiten

2.Eigelb mit Zucker und Butter ca 10 Minuten auf voller Stufe aufschlagen. Cremefine kurz aufschlagen. Eiweiß mit einer prise Salz steif schlagen.

3.Quark mit dem Puddingpulver und dem Backpulver mit dem Schneebesen kurz aufschlagen. Die geschlagene Cremfine unterziehn. Nun mit einem "Holzlöffel" das Eiweiß sanft unterheben, so dass einen schöne fluffige Masse entsteht.

4.Die Masse in die Förmchen verteilen, die gut abgetropften Äpfel darauf geben und für ca 60 Minuten auf der mittleren Schiene im Backofen fertig backen. In der Form auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

5.Tipp: werde nächstes Mal die Apfelstücke karamelisieren, waren für meinen Geschmack zu weich. Was auch gut darin schmeckt, sind frische, in kleine Würfel geschnittene Zwetschgen oder auch karamelisierte Pfirsichstückchen.

Auch lecker

Kommentare zu „Kleiner Käsekuchen im Pfännchen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 44 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Kleiner Käsekuchen im Pfännchen“