Nordseewellen

Rezept: Nordseewellen
Ein super leckerer Kuchen, mir viel aber kein anderer Name dafür ein ;-)
50
Ein super leckerer Kuchen, mir viel aber kein anderer Name dafür ein ;-)
26
5906
Zutaten für
1
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Für den Teig
3
Eier
175 gramm
Zucker
175 ml
neutrales Öl
350 gramm
Mehl
3 TL
Backpulver
Für den Belag
2 Dosen
Aprikosen
500 gramm
Magerquark
2 Becher
Schmand
500 ml
Sahne
4 Päckchen
Sahnesteif
2 Päckchen
Vanillezucker
200 gramm
Zucker
2 Päckchen
Vanillesoße ohne Kochen
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
leicht
Zubereitungszeit
keine Angabe
Preiskategorie
€ €
veröffentlicht am
11.04.2011
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
1130 (270)
Eiweiß
6,4 g
Kohlenhydrate
37,4 g
Fett
10,3 g
TIPP!
REZEPT-KATEGORIEN
TIPP!

ÄHNLICHE REZEPTE
Nordseewellen

ZUBEREITUNG
Nordseewellen

1
Eier und Zucker dick-cremig aufschlagen und langsam das Öl dazugeben. Mehl und Backpulver vermischen und vorsichtig unter die Eicreme rühren. Eine Fettpfanne (tiefes Blech) fetten und dünn mit Grieß bestreuen. Das Ganze circa 30 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 160 Grad Umluft backen, danach gut auskühlen lassen.
2
Obst gut abtropfen lassen und den Saft auffangen. Den Quark mit zwei Päckchen Sahnesteif, Schmand, Zucker und Vanille-Zucker mit dem Mixer verrühren. Sahne mit den restlichen Päckchen Sahnesteif steif schlagen und unter die Quarkcreme heben. Das Obst gleichmäßig auf dem Teig verteilen und die Quarkcreme darüber verstreichen.
3
Den aufgefangenen Saft eventuell auf 500 Milliliter auffüllen, das Soßenpulver mit einem Schneebesen einrühren, bis es anfängt zu dicken und dann auf die Quarkmasse streichen. .
4
Den Kuchen eine Stunde kalt stellen. Dann in Stücke schneiden und, wer möchte, kann noch einen Sahnetuff als Verzierung darauf geben.

KOMMENTARE
Nordseewellen

Benutzerbild von Ketman70
   Ketman70
Ich habe ein anderes Rezept für die Nordseewellen, mit Heidelbeeren. Dein Rezept erinnert mich an einen Kuchen der Spiegeleikuchen heißt. Allerdings sind die Aprikosen da oben drauf und sehen wie Spiegeleier aus. Aber der Name ist ja auch egal. Von mir***** LG kERSTIN
HILF-
REICH!
Benutzerbild von Test00
   Test00
Geschmacklich sicher ein Gourmegle. Deine Zutaten und die liebevolle zubereitung sind immer top. LG. Dieter
Benutzerbild von rosinenschneckele
   rosinenschneckele
Die habe ich gestern gemacht...ein Traum ! Werde nur das nächste mal Gelatine in den Quark geben... dann wirds ein bißchen fester , ansonsten SUUUUUUPERLECKER ...kann ich nur empfehlen !
Benutzerbild von suzan
   suzan
das sieht ja sehr lecker aus, 5* und LG
Benutzerbild von diewildehilde
   diewildehilde
Ich schwimm schnell zu dir rüber und hole mir eine Welle ab.................................Bis gleich...........................GLVG.

Um das Rezept "Nordseewellen" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung