Gratinierte Feigen mit Portweinsoße

45 Min leicht
( 2 )

Zutaten

Zutaten für 5 Personen
Zucker 225 gr.
Apfelsaft 200 ml
Portwein rot 100 ml
Butter weich 2 EL
Feigen frisch 10 Stk.
Eiweiße 2 Stk.
Salz 1 Prise
Mandeln gemahlen 50 gr.
Mandelblättchen 2 EL
Puderzucker zum Verzieren etwas
Amaretti-Zimt-Parfait:
Ei 1 Stk.
Eigelbe 3 Stk.
Puderzucker 50 gr.
Zimtpulver 1 TL
Amaretti 100 gr.
Sahne geschlagen 250 gr.
Kakaopulver etwas

Zubereitung

1.Für das Amaretti-Zimt-Parfait Ei, Eigelbe, Puderzucker und Zimtpulver in einer Schüssel schaumig rühren. Amaretti zerbröseln und unter die Masse heben. Die geschlagene Sahne ebenfalls unterheben. Eine Form (für ca. 500 ml) mit Frischhaltefolie ausschlagen und die Masse einfüllen. Das Ganze für mindestens 6 Stunden ins Gefrierfach stellen und vor dem Servieren mit dem Kakaopulver bestreuen.

2.Für die Feigen zunächst 125 g Zucker karamellisieren lassen. Dann den Saft und Wein hinzufügen und unter stetem Rühren warten, bis sich alles gelöst hat. Nun noch reduzieren lassen, bis sich eine sirupartige Konsistenz zeigt. Dann erkalten lassen. Mit der Butter die Auflaufform einfetten, die Feigen waschen und trocknen. Diese dann am Stielansatz kreuzweise einschneiden, etwas öffnen und in die Form legen. Das Eiweiß mit etwas Salz steif schlagen und dabei den restlichen Zucker beimischen. Nun noch die Mandeln unterheben, alles in einen Spritzbeutel geben und unter Verwendung der Lochtülle die Feigen befüllen. Zuletzt die Früchte mit Mandelblättchen versehen und im vorgeheizten Ofen bei 200 °C 6 bis 8 Minuten backen. Zuletzt mit Puderzucker verzieren und die Portweinsoße dazu servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Gratinierte Feigen mit Portweinsoße“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 2 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Gratinierte Feigen mit Portweinsoße“