Saftgulasch nach Kutscher-Art

leicht
( 115 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
kleine Champignons frisch 300 g
Möhren 350 g
geräucherter durchwachsener Speck 150 g
Zwiebeln 400 g
Rindfleisch gewürfelt 500 g
Schweinefleisch gewürfelt 500 g
Öl zum Braten etwas
Salz etwas
Pfeffer etwas
Mehl 1 EL
Paprikapulver 2 TL
Instant klare Brühe 1 EL
Majoran 2 EL
Kloßteig 1 Pck
Zwiebeln 2 kleine
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
445 (106)
Eiweiß
11,3 g
Kohlenhydrate
1,7 g
Fett
6,0 g

Zubereitung

1.Die Pilze putzen wenn sie größer sind halbieren sonst ganz lassen. Die Zwiebeln schälen, die größere Menge in grobe Würfel schneiden, die kleine Menge in Ringe schneiden. Fleisch protionsweise erst das Rindfleisch und dann das Schweinefleisch anbraten und aus der Pfanne nehmen. Dann mit Salz und Pfeffer würzen.

2.Nun die den Speck in grobe Würfel schneiden und diese im Bratfett vom Fleisch anbraten. Nun die Pilze zum Speck geben und gute 2 Minuten braten. Jetzt die Zwiebeln und die Möhren dazu und weitere 3 Minunten braten. Nun das Mehl über die Mischung geben und anschwitzen lassen. Fleisch nun dazu und mit 750 ml Wasser ablöschen aufkochen.

3.Jetzt das Paprikapulver, Instant-Pulver und Majoran einrühren und bei geschlossener Pfanne bei mittlerer Hitze ca. 1 1/2 Stunden schmoren lassen. Ich hab den Kloßteig in eine Schüssel gegeben und noch etwas mit Muskat, Pfeffer und Salz abgeschmeckt und dann mit 2 EL Nocken geformt.

4.Diese dann in reichlich Salzwasser für ca. 12-15 Minuten ziehen lassen. In dieser Zeit die Ringe von der Zwiebel in etwas Butter goldbraun braten. Den Gulasch nochmals abschmecken und wenn nötig nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun die Nocken mit der Schaumkelle aus der Wasser holen und gut abtropfen lassen.

5.Diese dann mit dem Gulasch auf die Teller geben und die gerösteten Zwiebeln über den Gulasch geben.

Auch lecker

Kommentare zu „Saftgulasch nach Kutscher-Art“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 115 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Saftgulasch nach Kutscher-Art“