Flammkuchen auf dem Wrap

40 Min leicht
( 29 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Tortilla- Wraps 6 Stück
Creme/Schmand 40 % Fett 200 Gramm
Crème fraîche 2 EL
Knoblauchzehe gepresst 1 große
Eigelb 1 Stück
Pfeffer aus der Mühle schwarz etwas
Salz etwas
Muskatnuss frisch gerieben etwas
Serano Schinken 160 Gramm
Frühlingszwiebeln frisch 1 Bund
Käse Fol Epi in 7 Scheiben 150 Gramm
Gruyère-Käse 40 Gramm
Schnittlauch frisch 1 Bund

Zubereitung

Das wird vorbereitet:

1.In einer Schüssel werden Schmand, Creme Fraîche, das Eigelb und die gepresste Knoblauchzehe gut miteinander verrührt. Die Masse nun mit Pfeffer, Salz und Muskat gut würzen.

2.Der Backofen wird auf 180° C. Heißluft vorgeheizt, die Backbleche mit Backpapier ausgelegt und die Wraps darauf verteilt.

3.Die Frühlingszwiebeln werden schräg in feine Streifen geschnitten, der Schinken in kleine Stückchen und der Schnittlauch in 0,5 cm Stückchen.

4.Beim Fol Epi habe ich die Scheiben einzeln in ca. 0,5 cm Streifen geschnitten, da er sonst zu sehr zusammen babt. Der Gruyère wird gehobelt, oder gerieben. (Der Fol Epi ist ziemlich geschmacksneutral, deshalb musste noch etwas würziger Käse darüber)

Die Wraps werden belegt:

5.Zuerst habe ich die Schmandmasse auf die 6 Wraps verteilt und bis zum Rand gleichmäßig verteilt. Nun den feingeschnittenen Schinken darauf verteilen, anschließend die Frühlingszwiebeln und in pedantischer Feinarbeit die Käsestreifen darauf gelegt. Mit etwas Pfeffer bestreuen und den Gruyère zum Abschluss darauf geben.

6.Jetzt habe ich die Wraps im Ofen für 15- 20 Minuten überbacken, auf Teller verteilt und mit reichlich Schnittlauch bestreut.

Anmerkung:

7.Wie auf einem Foto zu sehen ist, habe ich einen Wraps mit einer in hauchdünne Ringe geschnittenen Zwiebel belegt. Das gefiel mir nicht so gut, denn die Frühlingszwiebel schmeckten aromatischer.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Flammkuchen auf dem Wrap“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 29 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Flammkuchen auf dem Wrap“