Wiener Schweinsbraten

1 Std 30 Min leicht
( 90 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Feisch - Schopfbraten, Schweinsschlegl, Schweinskarree 1 kg
Schweinsknochen - oder Schweinskarre mit Knochen 300 gr.
und brät den Knochen vom ausgelösten Karree mit etwas
Schweinefett 40 gr.
Mehl 5 gr.
Salz etwas
Kümmel etwas
Knoblauch frisch - gepresst 1 Knolle etwas
Zwiebel geviertelt zum mitbraten wer will 1
hab ihn auch noch mit etwas Paprika eingerieben, muß etwas
aber nicht sein etwas
Bratfolie etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
71 (17)
Eiweiß
0,5 g
Kohlenhydrate
3,6 g
Fett
0,0 g

Zubereitung

1.Zum Schweinsbraten nimmt man gern Teile des Schweinsschlegels, den Schopfbraten (ist mir am liebsten) und vor allem das Schweinskarree, jeweils ohne Schwarte.

2.Das Fleisch kurz waschen, salzen, mit Knoblauch einreiben, mit Kümmel bestreuen (mach ich schon am Vortag und gebs in eine Tupperdose mit Öl beträufeln so können die Gewürze richtig gut einziehen). In einer Bratpfanne etwas Fett erhitzen, das Fleisch von allen Seiten kurz anbraten, herausnehmen, die Schweisknochen in die Pfanne geben und das Fleisch mit der schönen Seite nach unten wieder einlegen (ich hab in diesmal in der Bartfolie gebraten). Mir wenig Wasser

3.nach unten wieder einlegen. Mir wenig Wasser untergießen und im Rohr bei mittlerer Hitze braten. Nach halber Bratdauer das Fleisch wenden.Während des Bratens Fleisch wiederholt mit Eigensaft begießen (brauchte ich nicht da sich in der Bratfolie genug Eigensaft bildet). Wenn das Wasser verdampft ist etwas Wasser nachgießen! Bratdauer: je nach Größe 11/2 - 2 Stunden.

4.Das gare Fleisch herausnehmen und warm stellen. Den Saft eingehen lassen, eventuell etwas Fett abgießen, die Knochen leicht stauben kurz durchrösten, mit Wasser aufgießen, gut verkochen lassen und abseihen, Der Saft soll dünn sein, den aufeschnittenen Braten damit umkränzen (nicht darübergießen!).

5.Beilage: Semmelknödel, Sauerkraut, gedünstetes Kraut

6.Schweinsbraten ist auch kalt lecker, und wenn er mit Schweineschmalz gemacht ist bildet sich wie man bei uns sagt die "Bratl Fettn" die man auch als Brotaufstrich essen kann.

7.Edelgard möge mir verzeihen aber Schweinsbraten ohne Knobi geht bei mir gar nicht!!!!!

8.Bei uns gabs Semmelknödel und Kartoffel-Gurkensalat dazu.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Wiener Schweinsbraten“

Rezept bewerten:
4,96 von 5 Sternen bei 90 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Wiener Schweinsbraten“