Gemischter Vorspeisenteller

Rezept: Gemischter Vorspeisenteller
17
05:50
0
3846
Zutaten für
5
Personen
Bild hochladen
Rezept speichern
ZUTATEN
Artischockenherzen mit dicken Bohnen:
8 Stk.
Artischockenherzen
1 Dose
Bohnen dick Konserve
1 Bund
Dill frisch
3 EL
Olivenöl
1 Prise
Salz
1 Prise
Pfeffer
1 Spritzer
Zitronensaft frisch gepresst
1 Stk.
Zwiebel
1 Schuss
Olivenöl
Köfte im Auberginenmantel:
250 gr.
Rinderhack
1 Stk.
Zwiebel
1 TL
Köfte Gewürz
1 Bund
Petersilienblatt
2 Stk.
Eier
1 Stk.
Semmel
2 Stk.
Aubergine frisch
1 Schuss
Olivenöl
1 Prise
Salz
1 Prise
Pfeffer
1 Päckchen
Passierte Tomaten
1 Msp
Chilipulver
Bulgursalat mit Granatapfel und Lamm:
2 Tasse
Bulgur
3 Tasse
Gemüsebrühe
2 Stk.
Lammlachse
1 Schuss
Öl
2 EL
Weißer Balsamico
2 EL
Walnussöl
4 EL
Gemüsebrühe
1 TL
Apfeldicksaft
1 Prise
Zimt
1 Prise
Nelkenpulver
1 Prise
Kreuzkümmel
1 Stk.
Granatapfel
2 EL
Pinienkerne
1 EL
Petersilie
1 Prise
Pfeffer
1 Prise
Salz
1 Prise
Zucker
Joghurtsuppe mit Minze:
250 gr.
Weizenkörner ganz
1 kg
Joghurt türkisch fett säuerlich
125 gr.
Kichererbsen getrocknet
1 EL
Pfefferminze
1 TL
Salz
1 l
Wasser
REZEPTINFOS
Schwierigkeitsgrad
schwer
Zubereitungszeit
Preiskategorie
€ € €
veröffentlicht am
16.09.2008
Angaben pro 100 g
kJ (kcal)
682 (163)
Eiweiß
5,1 g
Kohlenhydrate
16,1 g
Fett
8,7 g
REZEPT-KATEGORIEN

ÄHNLICHE REZEPTE
Gemischter Vorspeisenteller

FRIKADELLEN - TÜRKISCHE ART
Schischbarack
Orientalische Involtini

ZUBEREITUNG
Gemischter Vorspeisenteller

1
Für die Artischockenherzen mit dicken Bohnen die Artischockenherzen und die dicken Bohnen abgießen, unter fließendem, kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Den Dill fein hacken und dann mit Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer zu einer Vinaigrette vermischen. Die Zwiebel abziehen, klein hacken und in wenig Olivenöl glasig dünsten. Die Artischockenherzen und die Bohnen dazugeben und kurz in der Pfanne schwenken. Alles in eine Schüssel geben und mit der Vinaigrette vermengen. Abkühlen lassen und kalt servieren.
2
Für Köfte im Auberginenmantel die Semmel in Wasser einweichen lassen. Die Zwiebel abziehen und hacken. Petersilie ebenfalls hacken. Dann das Hackfleisch mit den Zwiebelwürfeln, dem Köfte-Gewürz, der Petersilie, den Eiern, der eingeweichten Semmel sowie Salz und Pfeffer gut durchmischen und in kleine Köfte (Röllchen) formen. Die Auberginen waschen und längs in dünne Scheiben schneiden. Diese dann auf ein Backblech legen, mit Olivenöl beträufeln und bei 150 °C für 5 bis 7 Minuten in den Backofen geben. Danach herausnehmen, in jede Scheibe ein Köfte einwickeln und mit Zahnstochern fixieren. Die Rollen in eine Auflaufform geben, die passierten Tomaten darüber gießen und mit Chili würzen. Dann bei 180 °C noch einmal 15 bis 20 Minuten in den Backofen geben, bis das Fleisch gar ist. Kalt oder warm servieren.
3
Für den Bulgursalat mit Granatapfel und Lamm den Bulgur nach Packungsanleitung in 3 Tassen Gemüsebrühe garen, abgießen und abkühlen lassen. Die Lammlachse in Streifen schneiden, in Öl rundherum bräunen und mit Salz und Pfeffer würzen. Jetzt aus Salz, Pfeffer, Essig, den 4 EL Gemüsebrühe, Öl, Apfel-Dicksaft, Zimt, Nelkenpulver, Kreuzkümmel und einer Prise Zucker eine Vinaigrette rühren. Die Pinienkerne rösten, die Petersilie fein hacken, den Granatapfel teilen und die Kerne herausnehmen. Nun den gegarten Bulgur, die Granatapfelkerne, die Pinienkerne, das Lammfleisch und die Petersilie vermengen und mit der Vinaigrette vermischen. Vor dem Servieren ca. 15 Minuten durchziehen lassen.
4
Für die Joghurtsuppe mit Minze zuerst die Weizenkörner und die Kichererbsen waschen und danach mindestens 1 Stunde in Wasser einlegen - das verkürzt die Kochzeit. Dann beides mit einem Liter Wasser in einen Topf geben und ohne Umrühren zum Kochen bringen. So lange kochen, bis das Wasser verdampft ist und die Körner gar sind (ca. 45 bis 50 Minuten), dabei ab und zu, aber nicht zu oft umrühren. Nun das Salz und die getrocknete Pfefferminze hinzugeben und umrühren. Den restlichen 1/2 Liter Wasser und den Joghurt gut verrühren und zur Körnermasse geben. Wenn man die Suppe warm servieren möchte, dann unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Achtung: Es muss wirklich ständig gerührt werden, sonst bindet die Suppe ab und wird krisselig. Wenn man die Suppe kalt servieren möchte, dann gut verrühren und kalt stellen.

KOMMENTARE
Gemischter Vorspeisenteller

Um das Rezept "Gemischter Vorspeisenteller" kommentieren zu können, müssen Sie eingeloggt sein.

Empfehlung