Mezze à la Ali (Ali Güngörmüs)

1 Std 30 Min mittel-schwer
( 1 )

Zutaten

Zutaten für 4 Personen
Für den Humus:
Schalotte 1 Stk.
Knoblauchzehe 1 Stk.
Kichererbsen getrocknet 300 g
Rapsöl 3 EL
Gemüsebrühe 500 ml
Cayennepfeffer 1 Pr
Ras-el-Hanout Gewürzmischung Marokko 1 TL
Ducca 1 TL
Crème fraîche 4 EL
Zitronensaft 2 TL
Cayennepfeffer etwas
Salz und Pfeffer etwas
Zucker etwas
Für die Füllung der Auberginen:
Strauchtomaten 6 Stk.
Zwiebeln 2 Stk.
Knoblauchzehen 2 Stk.
Petersilie glatt frisch 0,5 Bd
Minze 0,5 Bd
Butter 2 EL
Rinderhack 200 g
Lammhack 200 g
Tomatenmark 1 EL
Chiliflocken etwas
Salz und Pfeffer etwas
Gemüsebrühe 200 ml
Für die Augerginen: etwas
Auberginen 2 Stk.
Olivenöl 100 ml
Für das Lammbries:
Lammbries 350 g
Butter 30 g
Olivenöl 2 EL
Salz etwas
Für die Lammköfte:
Zwiebeln 2 Stk.
Knoblauchzehen 3 Stk.
Butter 1 EL
Salz und Pfeffer etwas
Kreuzkümmel gemahlen etwas
Chiliflocken etwas
Zucker etwas
Weißbrot trocken 100 g
Petersilie glatt frisch 0,5 Bd
Hackfleisch gemischt 450 g
Rundkornreis 30 g
Ei 1 Stk.
Tomatensugo 200 ml
Sonnenblumenöl 5 EL
Für die Rote Bete mit Sumak:
Meersalz etwas
Lorbeerblatt 1 Stk.
Rote Bete 6 Stk.
Maulbeeren 1 Handvoll
Sumak 1 TL
Salz und Pfeffer etwas
Zucker etwas
Olivenöl 50 ml
Joghurt türkisch 6 EL
Für den Taboulé Salat:
Strauchtomaten 8 Stk.
Couscous 100 g
Schalotten 2 Stk.
Frühlingszwiebeln 3 Stk.
Petersilie glatt frisch 1 Bd
Granatapfelessig 2 EL
Salz und Pfeffer etwas
Zucker etwas
Olivenöl 4 EL
Sucuk 100 g
Sumak etwas
Für die Lammleber:
Schalotten 3 Stk.
Lammleber 4 Sch.
Aprikosen getrocknet 3 Stk.
Salbei Blätter 8 Stk.
Öl etwas
Butter etwas

Zubereitung

Humus

1.Die Schalotte schälen und grob würfeln, die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Kichererbsen, Knoblauch und Schalotten in einem Topf mit Rapsöl anschwitzen. Wenn die Schalotten glasig sind, mit der Gemüsebrühe ablöschen und solange köcheln lassen, bis die Kichererbsen weich sind. Danach die Gewürze und die Crème Fraîche hinzufügen. Alles mit dem Stabmixer sehr fein pürieren, bis eine glatte Creme entsteht. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer, Zucker und Zitronensaft abschmecken und mit einer Prise Cayennepfeffer bestreuen.

Imam Bayildi - Gefüllte Auberginen

2.Für die Füllung die Tomaten kreuzweise einritzen, überbrühen, kalt abschrecken, häuten, halbieren und entkernen. Die Hälften fein würfeln, dabei die Stielansätze entfernen. Zwiebeln oder Schalotten und Knoblauch schälen und fein hacken. Petersilie und Minze waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein schneiden.

3.Die Butter in einer Pfanne zerlassen und Zwiebeln oder Schalotten mit Knoblauch darin glasig anschwitzen. Das Hackfleisch dazugeben und unter Rühren krümelig anbraten. Tomatenmark und Tomaten dazugeben und einige Minuten mitschmoren. Ein bis zwei Prisen Chiliflocken, Petersilie und Minze unterrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit der Brühe ablöschen und alles offen sämig einkochen.

4.Die Auberginen längs halbieren. In einer tiefen Pfanne reichlich Öl erhitzen und die Auberginen rundum goldbraun braten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Auberginenhälften ein wenig aushöhlen, damit eine Mulde für die Füllung entsteht. Das herausgelöste Fruchtfleisch klein schneiden und unter die Hackfleischmasse rühren.

5.Den Backofen auf 160 Grad Celsius vorheizen, ein Blech oder eine ofenfeste Form einfetten. Die Auberginenhälften darauf geben oder hinein legen, mit der Hackfleischmasse füllen und 20-25 Minuten im Ofen backen.

Lammbries

6.Eine beschichtete Pfanne mit Butter und Öl erhitzen. Lammbries salzen und in der Pfanne bei starker Hitze von jeder Seite ein bis zwei Minuten anbraten. Die Hitze reduzieren und das Bries bei schwacher Hitze zwei bis drei Minuten ziehen lassen.

Lammköfte

7.Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Butter in einer Pfanne zerlassen und die Zwiebeln mit dem Knoblauch darin glasig anschwitzen. Mit Salz, Pfeffer sowie je einer Prise Kreuzkümmel, Chiliflocken und Zucker würzen. Vom Herd nehmen und lauwarm abkühlen lassen.

8.Das Weißbrot in Wasser einweichen. Inzwischen die Petersilie waschen, trocken schütteln und ohne die groben Stiele fein hacken. Das Hackfleisch mit Zwiebelmischung, Ei, Petersilie und dem Reis in eine Schüssel geben. Das Weißbrot gut ausdrücken, fein zerpflücken und hinzufügen. Alles gut verkneten und die Masse kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

9.Aus der Fleischmasse 5 cm lange, etwa 1 cm dicke Köfte formen. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Köfte darin anbraten. Dann das Tomatensugo dazu geben und ca. 20 Minuten in der Soße garen lassen.

Rote Bete mit Sumak

10.In einem Topf Wasser aufkochen und eine kräftige Prise Meersalz und das Lorbeerblatt hinzufügen. Die Roten Beten darin 35-40 Minuten weich kochen. Abgießen, noch warm schälen (dabei Einmalhandschuhe tragen), in dekorative Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Die Maulbeeren hinzufügen. Mit Sumak, Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Das Öl dazu geben und alles gut vermischen.

11.Den Joghurt zu der Roten Bete geben und vorsichtig unterheben, sodass sich dekorative Schlieren bilden. Die Rote Bete auf Teller verteilen. Lauwarm als Vorspeise oder als leichtes Sommergericht servieren.

Taboulé Salat

12.Tomaten waschen, vierteln und entkernen. Die Tomatenviertel fein würfeln, dabei die Stielansätze entfernen. Die Schalotten schälen und fein hacken. Die Frühlingszwiebeln waschen und schräg in dünne Ringe schneiden, dabei die Wurzelansätze entfernen. Die Petersilie waschen und trocken schütteln, die Blättchen abzupfen und fein schneiden.

13.Den Essig in einer Schüssel mit Salz, Pfeffer, eine Prise Zucker und drei Viertel des Olivenöls verrühren. Tomaten, Couscous, Schalotten, Frühlingszwiebeln und Petersilie hinzufügen. Die Sucuk häuten und fein würfeln. Das restliche Öl in einer Pfanne erhitzen und die Wurstwürfel darin zwei bis drei Minuten knusprig braten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

14.Die Sucuk unter die Tomaten-Couscous-Mischung geben. Den Salat mit Salz und Pfeffer abschmecken. Vor dem servieren mit ein wenig Sumak bestreuen.

Lammleber

15.Schalotten klein schneiden und danach in einer Pfanne mit etwas Zucker und Salz karamellisieren. Die getrockneten Aprikosen in Streifen schneiden und dazu geben. Die Leber mit Salz und Pfeffer bestreuen und in einer extra Pfanne in Butter anbraten. Danach alles zusammen auf einem Teller servieren.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Mezze à la Ali (Ali Güngörmüs)“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei einer Bewertung
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Mezze à la Ali (Ali Güngörmüs)“