Semmelknödel

1 Std leicht
( 47 )

Zutaten

Zutaten für 6 Personen
Semmeln alt 3 Stk.
Laugengebäck 3 Stk.
Milch heiß 150 ml
Eier 2 Stk.
Petersilie glatt frisch 1 Bund
Muskat 1 Msp
Frühlingszwiebel 3 Stk.
Butter geschmolzen 1 EL
Salz und Pfeffer etwas
Als Beilage zu meinem "Krustenbraten (so wird das was!)" - Rezept etwas

Zubereitung

1.Die 1-Tag alten Semmeln und Brezeln in feine Streifen (ca. 5-8 mm) schneiden.

2.Die Frühlingszwiebeln samt grünen Stielen sehr fein schneiden und in Butter andünsten, mit der Milch ablöschen und aufkochen, nun die Petersilie fein hacken, kurz mitschwenken und über die Semmelwürfel giessen. Alles vermischen und 15 Minuten ziehen lassen.

3.Die Eier verquirlen und hinzugeben, Pfeffern, etwas Muskat reinreiben und gut salzen. Nun vorsichtig von Hand (!) und ohne den Teig zu quetschen alles sachte mischen. (So werden sie fluffig) Nun mit angefeuchteten Händen gleichgroße Semmelknödel formen, Hände dabei öfters mit Wasser befeuchten.

4.In einem großen Topf überwürztes Salzwasser aufkochen und auf Mittlere Stufe zurückdrehen. Die Knödel darin ca. 18-25 Minuten ziehen lassen. Das Wasser darf nicht mehr kochen ! Sobald die Knödel an die Oberfläche steigen, sind sie fertig. Abschöpfen und warmstellen. ___Guten Appetit !___

5.__TIPP: Wer Knödel übrig hat, kann diese einfrieren oder im Kühlschrank für 3-4 Tage lagern. Sie schmecken auch kalt in Scheiben geschnitten in ein Omlette mit Emmentaler oder mit Gewürzbutter in der Pfanne angebraten noch sauguuuut !

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Semmelknödel“

Rezept bewerten:
4,96 von 5 Sternen bei 47 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Semmelknödel“