Krabbenbrot mit Spiegelei, Speck und Salat

25 Min leicht
( 19 )

Zutaten

Zutaten für 1 Personen
Schwarzbrot (Vollkornbrot oder gar Pumpernickel) 2 Scheiben
Krabben, möglichst frisch gepult 100 g
frische Butter 2 EL
Limette oder halbe Zitrone 1
Dörrfleisch 2 Scheiben
Ei 1 frisches
Salatblätter (Kopfsalat, Eichblatt, ...) einige
Tomate, in Scheiben aufgeschnitten 1 kleine
Scheiben von der Salatgurke einige
Sonnenblumenöl 1 El
Zwiebel, fein gehackt 1 kleine
Weinessig 1 EL
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, Salz etwas
Nährwertangaben: Angaben pro 100g
kJ (kcal)
946 (226)
Eiweiß
0,1 g
Kohlenhydrate
0,2 g
Fett
25,0 g

Zubereitung

1.Vorbemerkungen: Ein in Friesland verwurzeltes, klassisches Küstengericht – von mir etwas aufgepeppt ... trotzdem noch bodenständig und meiner norddeutschen Herkunft entsprechend.

2.Zubereitung (1): Den Salat waschen, trocknen, klein schneiden, mit Essig, Pfeffer, Salz und einigen Tropfen Limettensaft zurecht machen.

3.Zubereitung (2): Das Schwarzbrot mit Butter bestreichen und auf den Salat setzen, der in der Mitte eines großen Tellers verteilt ist.

4.Zubereitung (3): Die mit Limettensaft beträufelten Krabben auf dem gebutterten Brot verteilen.

5.Zubereitung (4): Die Dörrfleischscheiben in etwas Öl von beiden Seiten anbraten, bis sie schön kross sind. Das Dörrfleisch aus der Pfanne nehmen und darin dann das Spiegelei garen.

6.Zubereitung (5): Das Spiegelei auf dem Krabbenbrot anrichten, das Dörrfleisch dazu legen, das Ganze mit den gesalzenen Tomaten- und Gurkenscheiben sowie einigen Schnittlauchstängeln garnieren und zum Abschluss die Zwiebelwürfel und den (mit der Schere) klein geschnittenen Schnittlauch darüber streuen.

7.Essensbegleiter: Ein schönes Pils passt gut zu diesem einfachen Gericht, das mit einem nordischen Klaren seinen Abschluss finden könnte.

Kochboxen entdecken

Auch lecker

Kommentare zu „Krabbenbrot mit Spiegelei, Speck und Salat“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 19 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Krabbenbrot mit Spiegelei, Speck und Salat“