Spargelsülze mit gekochtem Schinken und Erbsen

50 Min leicht
( 40 )

Zutaten

Zutaten für 12 Personen
Baby-Spargel 800 g
Spargelfond 1 l
Erbsen grün tiefgefroren 100 g
Gekochter Schinken 150 g
Gelatine weiß 14 Blatt
Wermut Noilly Prat 150 ml
Weißweinessig 4 EL
Zucker 2 EL

Zubereitung

1.Baby-Spargel waschen und die unteren Enden abschneiden. Daraus 1 l Spargelfond herstellen. Den Baby-Spargel damit übergießen,ca. 5 Min. ziehen lassen, den Sud auffangen und dann den Spargel herausheben und gut abtropfen lassen.

2.In der Zwischenzeit TK-Erbsen mit kochendem Wasser überbrühen und 2 Min. ziehen lassen, abgießen und gut abtropfen lassen, in eine Schüssel geben. Die gekochten Schinkenscheiben in 1 cm große Scheibchen schneiden und ebenfalls in die Schüssel geben. Den Spargel auch in 1 cm große Stückchen schneiden und in die Schüssel geben. Alles mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen und abschmecken, ggf. nachwürzen.

3.Gelatine ca. 10 Min. in kaltem Wasser einweichen. Den Spargelsud mit Weißweinessig, Zucker und Noilly Prat (geht auch mit Wein) erhitzen, ausgedrückte Gelatine darin unter Rühren auflösen.

4.Eine Kasten oder Terrinenform einölen, mit Klarsichtfolie auskleiden oder wie hier die Spargel-, Schinken-, Erbsenmasse in Silikonförmchen füllen und mit dem Sud übergießen. 6-8 Stunden, besser über Nacht erstarren lassen.

5.Am nächsten Tag stürzen und genießen, z.B. mit Bratkartoffeln oder Kartoffelsalat, sehr erfrischend bei heißen Temperaturen. Bei diesen Temperaturen haben wir jedoch eine Vorliebe für die Bratkartoffeln.

6.Tja, so super funktioniert es mit den Siliconförmchen doch nicht. Werde nächstes Mal wieder die Kastenform mit Klarsichtfolie nehmen.

Auch lecker

Kommentare zu „Spargelsülze mit gekochtem Schinken und Erbsen“

Rezept bewerten:
5 von 5 Sternen bei 40 Bewertungen
Jetzt Rezept kommentieren
Lade...

Weitere Vorschläge zu
„Spargelsülze mit gekochtem Schinken und Erbsen“